Berufliche Veränderung

Nach „Bauer sucht Frau“: Peter hat wohl große Pläne – „Familie“ angesprochen

Peter und Kerstin aus der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“ werden von RTL fotografiert.
+
Peter und Kerstin haben gemeinsame Zukunftspläne. Das wirkt sich auch beruflich aus.
  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

Bei „Bauer sucht Frau“ fand er in Kerstin seine große Liebe. Jetzt will sich Peter auch in anderen Bereichen seines Lebens verwirklichen.

Dank „Bauer sucht Frau“ ging es für Kandidatin Peter Ziegler zuletzt privat rund. In der 17. Staffel verhalf Liebes-Armor und Moderatorin Inka Bause ihm zum Glück. Und das heißt Kerstin. Nach der romantischen Liebeserklärung an seine Auserwählte scheint das Paar gemeinsam auf Wolke 7 zu schweben. Für Peter scheint da naheliegend, dass er sich nun auch in anderen Lebensbereichen weiterentwickelt. Auf Instagram verrät der Landwirt, dass er große Pläne jetzt in die Tat umsetzt. Fans dürften dabei ganz genau hinhören, denn das Wort „Familie“ fällt.

Dass Kerstin und Peter eine gemeinsame Zukunft planen, daraus machten die beiden von Beginn an keinen Hehl. Öffentlich bekräftigten sie den Wunsch einer Hochzeit und auch, eine eigene Familie zu gründen. Kein Wunder, dass Fans nach einem kürzlich veröffentlichten Foto bereits auf eine heimliche Vermählung spekulierten.

SendungBauer sucht Frau
SenderRTL Television
Erstausstrahlung2. Oktober 2005
ModerationInka Bause
GenreDoku-Soap

„Bauer sucht Frau“: Peter hat große Pläne - das Wort „Familie“ fällt

Kein Wunder, dass sich der ehemalige „Bauer sucht Frau“-Kandidat auch beruflich gut absichern will. Und genau dort setzt auch sein neuestes Projekt an, von dem der Landwirt zuletzt ausführlich auf Instagram berichtete. „Ich plane schon seit Jahren eine Freiflächen-Photovoltaikanlage“, erklärt Peter dort. Jetzt würden die Pläne endlich in die Tat umgesetzt. Erste Bauarbeiten laufen bereits.

Solche Anlagen sind durchaus umstritten. Landwirtschaftliche Fläche geht schließlich verloren und auch Optik und Naturschutz spielen für Kritiker eine Rolle. „Für mich persönlich ist es schon was Gutes“, erklärte Peter dennoch. Man brauche schließlich dringend grüne Energie.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Landwirt will „Familie ernähren“ können

Doch für den Landwirt, der auch bereits alle Dächer seines Hofs und der Gebäude auf seinem Golfplatz mit Solaranlagen ausgestattet hat, spielt offensichtlich noch etwas anderes eine wichtige Rolle. Wie der Donaukurier berichtet, werfe die Photovoltaikanlage deutlich mehr Gewinn ab, als die gleiche Fläche landwirtschaftlich zu nutzen.

Demnach hatte der ehemalige „Bauer sucht Frau“-Kandidat gegenüber der Zeitung offenbar erklärt, dass es als Landwirt immer schwieriger sei „eine Familie zu ernähren“. Und das scheint Peter nach dem Kennenlernen von Kerstin nun umso wichtiger.

„Bauer sucht Frau“: Trotz neuer Pläne - Peter bleibt Landwirt

Die Fans der RTL-Sendung beruhigte Peter aber dennoch vorsichtshalber. „Ich werde weiterhin Bauer bleiben.“ Auch das zeigt sich in den neuen Plänen: Wenn die Anlage fertig gestellt ist, sollen irgendwann „insgesamt 600 bis 700 Legehennen“ dort Platz finden. Deren Eier würden dann in einem Verkaufsautomaten auf Peters Hof landen.

Mehr zum Thema