Neue Heimat für Ex-Hofdame

„Bauer sucht Frau International“: Petra nach Umzug in Ungarn glücklich?

Petra Haxel aus „Bauer sucht Frau International 2021“ ist zu ihrem Liebsten, Herbert, nach Ungarn gezogen. (Collage)
+
Petra Haxel aus „Bauer sucht Frau International 2021“ ist zu ihrem Liebsten, Herbert, nach Ungarn gezogen. (Collage)
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Bei RTL fand die 55-jährige Petra in dem Erlebnisbauernhof-Betreiber Herbert die große Liebe. Mittlerweile führen beide ein gemeinsames Leben in Ungarn.

„Bauer sucht Frau“* ist die wohl erfolgreichste Kuppelshow im deutschen Fernsehen. Über 30 Hochzeiten* gab es seit Start der ersten Staffel schon, viele Paare sind noch zusammen*. Doch mittlerweile sind nicht nur 17 Staffeln der regulären Variante abgedreht - zusätzlich finden sich die Paare im Schwester-Format „Bauer sucht Frau International“. Wie echo24.de* berichtet, funkte es auch bei Petra aus Rheinland-Pfalz und Cowboy Herbert aus Ungarn in der 3. Staffel der Auslands-Variante*.

Im Fernsehen auf RTL fanden Herbert und seine Petra zusammen, in der 5. Folge von „Bauer sucht Frau International“ 2021 wurde es dann emotional, als Petra den Hof verlassen musste* - Herbert weinte sogar um seine Herzensdame*. Doch die Beziehung von Herbert und Petra nahm schließlich eine krasse und unerwartete Wendung* - im Endeffekt konnten beide sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen.

„Bauer sucht Frau International“: Petra und Herbert glücklich in Ungarn?

Dennoch dauerte es noch eine Weile, bis Petra sich dazu überwinden konnte, zu Herbert auf den Erlebnisbauernhof in Ungarn zu ziehen. In der letzten Folge von „Bauer sucht Frau International“* mit Moderatorin Inka Bause* auf RTL* erklärte die 55-Jährige noch, dass sie Herbert erst noch etwas besser kennenlernen müsse, bevor sie darüber reden könnten, einmal zusammenzuziehen. Die Ex-Hofdame sei niemand, die „irgendwas übers Knie bricht“.

SendungBauer sucht Frau International
SenderRTL Television
Erstausstrahlung3. März 2019
ModeratorinInka Bause

„Ich brauche Zeit, ich brauche die Gewohnheit, ich brauch den Alltag und die Gefühle müssen auch da sein“, erklärte „Bauer sucht Frau International“-Teilnehmerin Petra gegenüber RTL. Umso überraschender kam für viele Fans dann doch der recht schnelle Entschluss der Hofdame von Cowboy Herbert, ihren Lebensmittelpunkt schon nach wenigen Wochen nach Ungarn zu verlagern und einen Umzug zu planen.

„Bauer sucht Frau International“-Petra: Nach Umzug nach Ungarn glücklich?

Mittlerweile ist alles geschafft - Ex-“Bauer sucht Frau International“-Teilnehmerin Petra ist seit fast genau drei Monaten in Ungarn zuhause. Wie die 55-Jährige gegenüber Promiflash verriet, ist sie mitsamt ihrer Pferde und der geliebten Katze zu Herbert auf den Erlebnisbauernhof gezogen. Das Fazit der ehemaligen Rheinland-Pfälzerin: „Seit dem ersten Tag fühlen wir – meine Tiere und ich – uns in Ungarn wie zu Hause und angekommen, da Herbert alles dafür tut, dass es uns an nichts fehlt.“

Allerdings gibt es für Petra auch Dinge, die sie seit dem Umzug nach Ungarn vermisst. Am meisten fehle ihr die Nähe zu ihren Freunden und das gute deutsche Brot, berichtet die Ex-Hofdame aus der 3. Staffel von „Bauer sucht Frau International“. Zwar habe sie mittlerweile auch in der neuen Heimat Kontakte und Freunschaften geknüpft, doch „leider die ungarische Sprache sehr schwer.“ Immerhin: So langsam verstehe sie schon einiges in der Kommunikation mit den Ungarn.

Petra ist übrigens nicht die erste „Bauer sucht Frau“-Teilnehmerin, die für die Liebe sogar in ein neues Land zieht. Auch Anna Heiser machte nach der 16. Staffel den Schritt in ein neues Leben*. Mittlerweile lebt sie auf der Farm in Namibia, Anna und Gerald Heiser sind verheiratet und der erste gemeinsame Sohn Leon feierte kürzlich den ersten Geburtstag*. Ein perfektes Beispiel dafür, dass der Umzug für die Liebe sich absolut lohnen kann. *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema