Überlebenskampf, Prügel, Vater verloren

Bauer sucht Frau: Das sind Inka Bauses schlimme Schicksalsschläge

  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

Inka Bause moderiert seit Jahren die RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“. Doch so fröhlich, wie sie da auftritt, konnte sie nicht immer sein.

Wer an Inka Bause denkt, der denkt als nächstes auch ganz sicher an „Bauer sucht Frau“. Die Moderatorin ist seit Jahren das Gesicht der RTL-Sendung und untrennbar mit den Liebesgeschichten, die sich dort entwickelten, verbunden. Obwohl es privat bei der 53-Jährigen aktuell keinen Mann an ihrer Seite gibt, rechnet sie jederzeit damit, sich zu verlieben. Diese offene Art und das strahlende Lächeln schätzen Fans an ihr sicherlich am meisten. Sich beides zu behalten, war für Inka Bause aber nicht einfach. Viele Schicksalsschläge begleiteten die Schlagersängerin schon seit sie ein Baby war.

Tatsächlich hatte Inka Bause, die erst kürzlich über ihre Kindheit in der DDR sprach, schon einen alles andere als leichten Start ins Leben. Wie sie einmal im Interview mit der BZ verriet, war Inka Bause ein Frühchen. Doch damit nicht genug. Ärzte hatten das Neugeborene offenbar einfach abgeschrieben. Demnach sollen sie der Mutter der Moderatorin damals empfohlen haben, das Baby zum Sterben mit nach Hause zu nehmen.

NameInka Bause
Alter53
BerufModeratorin, Schlagersängerin, Schauspielerin
GeburtsortLeipzig

Inka Bause: Diese schweren Schicksalsschläge prägten die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin

Doch die Ärzte sollten Unrecht behalten. Ihre Eltern kämpften und Inka Bause wohl damals ebenfalls schon. Das hat sich bis heute nicht geändert. Auf offiziellen Fotos zeigt sich die Moderatorin am liebsten mit strahlend weißen Zähnen von einem zum anderen Ohr grinsend. Auch bei „Bauer sucht Frau“ versprüht die 53-Jährige Lebensfreude pur.

Dabei hätte sie die durchaus mehrfach für immer verlieren können. In Leipzig geboren, zog die Familie Mitte der 70er-Jahre nach Berlin. Doch dort gab es zunächst keinen fröhlichen Neuanfang. „Nach der ersten Schulstunde, quasi bei der ersten Hofpause, wurde ich mit meinen Schwestern so vermöbelt, weil die Berliner bekanntermaßen in der DDR die Sachsen nicht leiden konnten“, verriet Inka Bause kürzlich in der MDR-Sendung „Riverboat“.

Inka Bause: Sängerin musste Suizid ihres Ex-Manns verkraften

Doch die taffe Sängerin boxte sich durch. Bereits 1984 brachte sie ihr Gesangstalent erstmals auch ins Fernsehen. Bause wurde Radiomoderatorin und Schauspielerin, fand auch privat ihr Glück. Mit Hendrik Bruch fand sie den „Mann ihres Lebens“, wie sie immer wieder betont. Bis heute sei der das geblieben, sagte Inka Bause noch vor wenigen Jahren. Schon damals war die Scheidung lange her.

So nachdenklich sieht Inka Bause selten aus. Meist kennt man sie breit grinsend.

Bruch blieb aber allein wegen der gemeinsamen Tochter ein wichtiger Bestandteil von Inka Bauses Leben. Die beiden galten als eng befreundet. Kein Wunder, dass sein Tod die Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ schwer traf. Hendrik Bruch nahm sich im September 2016 nach langer Depression das Leben.

„Bauer sucht Frau“: Inka Bause verlor auch ihren Vater

Schon vor der Scheidung und dem Suizid ihres Ex-Mannes hatte Inka Bause eigentlich die Kraft zum Kämpfen gefehlt. „Ich habe für dich keine Kraft mehr. Kümmere dich jetzt bitte um dich selbst“, habe sie damals vor der Scheidung zu Bruch gesagt, erklärte die Moderatorin einmal gegenüber Markus Lanz in dessen Talkshow.

Der Grund waren nicht nur Bruchs Krankheit und die vorher bereits gescheiterten Suizid-Versuche. Auch der Verlust ihres Vaters im Alter von nur 66 Jahren 2003 traf Inka Bause zutiefst. „Jeden Tag fehlst Du mir“, schrieb die 53-Jährige 2021 bei Instagram anlässlich des Geburtstags ihres Vaters, mit dem sie die Leidenschaft zur Musik verband.

Inka Bause: Privat Schicksalsschläge - beruflich steile Karriere

Auch wenn die privaten Schicksalsschläge Inka Bause schwer zu schaffen machten - beruflich ging es für die 53-Jährige stets nach oben. 2005 übernahm sie die Moderation der RTL-Sendung „Bauer sucht Frau“.

Wie sie da so fröhlich sein kann? Ganz leicht fällt ihr das nicht immer, verriet die Moderatorin im Interview mit SuperIllu. Doch eines baut sie demnach stets auf: ihr Team. Auch ihre Managerin würde ihr den Rücken freihalten. Und dann ist da ja auch noch ihre Tochter. Für die, ihre Arbeit und die immer wieder liebeshungrigen Bauern schöpft Inka Bause wohl stets neuen Lebensmut.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Geisler-Fotopress

Mehr zum Thema