1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

„Bauer sucht Frau“-Hofdame schimpft über zu wenig Interesse von Theo

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

Die 18. Staffel von „Bauer sucht Frau“ ist vorbei: Beim großen Abschiedsfest kommen noch einmal alle zusammen. Auch Theos Hofdame Helena ist anwesend und dabei alles andere als glücklich.

Bei großem „Bauer sucht Frau“-Finale treffen sich alle Landwirte und die Hofdamen wieder. Einige Bauern stehen bereits im Vorfeld zusammen und tauschen sich über die Hofwochen aus. „Ich freue mich, alle Kollegen wieder zutreffen. Ich weiß ja, wie es bei mir war, aber es ist interessant zu erfahren, wie die Hofwochen bei anderen verlaufen sind“, sagt Martin aus Oberallgäu. Auch die Zuschauer wissen, wie es bei Oberallgäuer und seiner Hofdame Carola abgelaufen ist – am Ende hat es „einfach nicht geklappt“.

Hinter Martins und Carola Geschichte gibt es keinen besonderen Grund, wieso es nicht geklappt hat. Und auch beim Landwirt Theo sieht die Sache ähnlich aus. Bereits beim Scheunenfest schickte er beide Hofdamen nach Hause. Allerdings hat eine der Hofdamen die Abfuhr wohl nicht sonderlich gut verkraftet. Denn beim großen Finale stellt sie Theo zu Rede und möchte eine Erklärung für seine Zurückweisung haben.

Hofdame Helena greift Theo wegen Zurückweisung beim Scheunenfest an

Bei „Bauer sucht Frau“-Kandidaten Theo ist das Kennenlernen nicht so verlaufen, wie er und vor allem seine Hofdamen es gerne wollte. Eine der Hofdamen hat seine Zurückweisung offensichtlich nicht gut verkraftet und ist sichtlich unzufrieden, als sie der Runde beitritt. Hofdame Helena hat ein Hühnchen mit Theo zu rupfen. Die angespannte Stimmung zwischen Helena und Theo geht auch an den anderen Anwesenden nicht einfach vorüber.

Auch Sascha merkt die gedrückte Stimmung, die vor allem Helena ausstrahlt. Denn Theo hat nicht unbedingt einen Grund, um traurig zu sein, schließlich ist es frisch in seine Andrea verliebt. Hofherr Sascha ist bekanntlich nicht auf den Mund gefallen und fragt direkt, wieso Theo Helena nach Hause geschickt hat.

„Bauer sucht Frau“-Kandidat Theo konnte mit Helenas Temperament nicht gut umgehen

Der Funke sei einfach nicht übergesprungen, meint Theo. „Wir haben uns nicht kennengelernt“, äußert sich Helena wütend. „Ich war für dich bestellt, wie ein Stück … und du hast dich nicht für mich interessiert“, schreit Helena Theo fast an.

Bei „Bauer sucht Frau“-Scheunenfest haben die beiden lediglich nur eine halbe Stunde miteinander verbracht. Theo war von Anfang an sehr ehrlich und schickte beide Frauen nach Hause. „Der Funke ist nicht übergesprungen“, erklärt Theo seine eiskalte Abfuhr. Das will Hofdame Helena einfach nicht hinnehmen und stachelt Theo weiter an. Er solle doch endlich den wahren Grund für die Zurückweisung nennen.

Schließlich erklärt Theo, dass Helenas Verhalten und auch ihr Temperament mit ein Grund war, wieso er sie nicht zur Hofwoche eingeladen hat. Auch andere Landwirte können Theos Entscheidung jetzt nachvollziehen, als sie sehen, wie impulsiv Helena ist. Denn verletzte Gefühle sollen nicht unbedingt vor laufenden Kameras geklärt werden, findet Loretta.

Auch interessant

Kommentare