1. echo24
  2. Leben
  3. Film, TV & Serien

Anna Heiser von „Bauer sucht Frau“ spricht über Beziehung: „So stellte ich mir das früher vor“

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

Anna Heiser, bekannt durch „Bauer sucht Frau“, ist eine erfolgreiche Influencerin auf Instagram. Sie ist oft gut gelaunt und lässt ihre Fans an ihrem Leben teilhaben. Doch der letzte Beitrag regt zum Nachdenken an.

Social Media – allem voran Instagram – sind für schöne und in Szene gesetzte Bilder und Reels bekannt. Alle Menschen scheinen sorgenfrei durch das Leben zu gehen und irgendwie immer im Urlaub zu sein. Es gibt aber auch authentische Influencer, die die Schattenseiten des Lebens beleuchten und offenlegen. Dazu gehört die ehemalige „Bauer sucht Frau“-Teilnehmerin Anna Heiser.

Ihre Follower schätzen die 32-Jährige für ihre offene, ehrlich und vor allem authentische Art. So spricht sie in ihren Insta-Beiträgen wichtige Themen an und erklärt, warum sie ihre Kinder nicht im Internet zeigen möchte. In einem weiteren Beitrag teilt sie ihre Trennungsgedanken während ihrer erneuten Schwangerschaft mit. Wer jetzt aber glaubt, Anna wäre in ihrer Ehe unglücklich, der irrt. Denn neben Beiträgen, die zum Nachdenken anregen, erzählt sie auch von romantische Gesprächen und Augenblicke mit ihrem Ehemann Gerald.

„Bauer sucht Frau“-Star glaubte einst an „sie lebten vergnügt bis an ihr Ende“ – und jetzt?

In ihrem aktuellen Beitrag auf Instagram möchte die Ex-“Bauer sucht Frau“-Teilnehmerin zum Nachdenken anregen und spricht über Beziehungen in der heutigen Wegwerfgesellschaft. Oder steckt da doch mehr dahinter? Denn auch sie hatte als Kind eine perfekte Vorstellung von einer Beziehung:

„Als kleines Mädchen hatte ich eine sehr idealisierte Vorstellung einer Beziehung. Der damalige Plan für mein Leben ähnelte einem Disney Film – ein Prinz auf weißem Pferd kommt vorbei, wir verlieben uns ineinander, alles nach dem Motto ‚sie lebten vergnügt bis an ihr Ende‘“.  So etwas wie Streitigkeiten, Diskussionen, Krisen gab es in ihrer damaligen Vorstellung nicht.

Mittlerweile weiß auch Anna, dass das Leben nicht perfekt und ideal abläuft. Denn nicht selten berichtet sie von Streitigkeiten mit Ehemann Gerald und dass sie „unfassbar müde“ sei.

Denkt Anna Heiser von „Bauer sucht Frau“ etwa an Trennung?

„Heute weiß ich, dass jede Beziehung, jede Ehe ‚Arbeit‘ bedeutet. Sobald die Schmetterlinge im Bauch weniger werden, fängt das reale Leben an. Man merkt mit der Zeit, dass der Partner vielleicht doch nicht so perfekt ist, wie man es dachte. Dass er/sie keine Pferde mag, die Klopapier Rolle nicht wechselt oder Sachen macht, die gegen die eigenen Prinzipien sind. Und auch wenn es schwer zuzugeben ist, betrifft es beide Parteien, denn keiner ist perfekt“, schreibt sie weiter in ihrem Post. Bezieht sie es etwa auf ihre eigene Ehe?

Die Antwort: Nein! Sie teilt lediglich ihre Gedanken zur heutigen Wegwerfgesellschaft mit, in der eine Trennung einfacher erscheint als die „Arbeit“ an der Beziehung. „In der heutigen Welt der vermeintlich unendlichen Möglichkeiten neigt man schnell dazu, sich mit Beziehungsproblemen gar nicht befassen zu wollen. Fehlende Kompromissbereitschaft, sowie mangelnder Wille der Selbstreflexion führen dazu, dass eine Trennung der einfachste Weg zu sein scheint“, schreibt die ehemalige „Bauer sucht Frau“ weiter.

Eins steht für die sympathische Blondine fest: Sie möchte kein Teil der Wegwerfgesellschaft sein, denn ihrer Meinung nach, gibt es keine perfekte Ehe. „Jeder macht Fehler und solange man an sich arbeitet, lohnt sich die ‚Reparatur‘“.

Auch interessant

Kommentare