200 Jahre alt

„Bares für Rares“ (ZDF): Gleich vier Händler wollen Bilderuhr haben - „Spannendes Teil!“

Bei „Bares für Rares“ (ZDF) mit Horst Lichter gab es jetzt eine seltene Bilderuhr zu sehen.
+
Bei „Bares für Rares“ (ZDF) mit Horst Lichter gab es jetzt eine seltene Bilderuhr zu sehen.

Eine seltene Bilderuhr hat bei „Bares für Rares“ (ZDF) mit Horst Lichter zu einem Bietergefecht geführt. Vier Händler wollten die fast 200 Jahre alte Rarität unbedingt haben. Wie das Bietergefecht endete, erfahren Sie hier:

Köln - In der „Bares für Rares*“-Trödelshow im ZDF* vom 15. März 2022 mit Moderator Horst Lichter* gab es ein Bietergefecht zwischen den Händlern um ein außergewöhnliches Stück - eine Kombination aus einem Gemälde und einer Uhr. „Ein spannendes Teil“, kommentierte Horst Lichter, wie fuldaerzeitung.de berichtete*.

Das Besondere an dem Hirtenszenen-Gemälde ist die Bildautomatik, erklärte Expertin Dr. Bianca Berding. Diese wird jeweils zur vollen Stunde in Gang gesetzt. Durch das Drehen einer bemalten Metallplatte wirkt es für den Betrachter dann so, als ob das Wasser in dem Bild fließt. Gleich vier Händler waren stark interessiert. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema