Alle Infos für angehende Azubis

Freie Ausbildungsplätze und Tipps fürs Vorstellungsgespräch in Heilbronn und Hohenlohe

+
Viele Unternehmen in Heilbronn und Hohenlohe haben noch freie Ausbildungsplätze.

Ausbildung oder Studium? Freiwilliges Soziales Jahr oder Work and Travel? Schulabsolventen haben es bei einer der wichtigsten Entscheidungen im Leben nicht einfach. Lange Zeit war Studieren DER Trend. Doch momentan gewinnt eine Ausbildung bei vielen Arbeitnehmern und Karriereexperten wieder an Bedeutung. Denn sie hat viele Vorteile: Azubis erlenen den Beruf beispielsweise von Anfang an praktisch. UND: Sie verdienen vom ersten Tag der Ausbildung an ihr eigenes Geld. Doch Ausbildungsplätze gibt es viele. Wie also das Richtige finden? Hier erhält jeder angehende Azubi einen Überblick über freie Stellen - und wie er sich darauf am besten bewirbt.

Ausbildung 2018 in Heilbronn und Hohenlohe: So findet ihr den richtigen Beruf

Welcher Job passt eigentlich zu mir? Diese Frage stellt sich wohl jeder angehende Azubi. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle: die eigenen Stärken und Schwächen, die bevorstehenden Aufgaben - oder auch das Gehalt. Um überhaupt herauszufinden, welche Ausbildung am besten passt, bietet sich ein Überblick an. Im Berufsinformationszetrum (BIZ) der Arbeitsagentur Heilbronn könnt ihr euch einen ersten Eindruck von verschiedenen Berufsfeldern machen und werdet auf Wunsch auch beraten. Ein Test am Computer kann zudem neue Perspektiven aufzeigen.

Freie Ausbildungsplätze 2018: Unternehmen aus Heilbronn und Hohenlohe suchen Azubis

Ihr habt die passende Ausbildung gefunden? Ihr wollt am liebsten in der schönsten Region der Welt arbeiten - in Heilbronn und Hohenlohe? Dann könnt ihr euch auf unserem Azubi-Channel über freie Ausbildungsplätze informieren. Unternehmen aus der Region verraten hier, welche Azubis sie suchen und welche Ausbildungen sie anbieten.

Ausbildung 2018 in Heilbronn und Hohenlohe: So gelingt das Bewerbungsanschreiben

Ist der richtige Ausbildungsplatz gefunden, geht es für viele angehende Azubis aber erst danach ans Eingemachte: die Bewerbung. Doch keine Angst, mit ein paar Kniffen, erhöht ihr eure Chancen auf den gewünschten Ausbildungsplatz. Diese fünf Fehler sollten euch dabei allerdings auf keinen Fall passieren.

Lebenslauf in der Bewerbung: Das muss bei einem angehenden Azubi 2018 im Lebenslauf stehen

Bei einer Bewerbung um eine Ausbildung in Heilbronn und Hohenlohe ist der Lebenslauf obligatorisch. Er zeigt eurem vielleicht zukünftigen Arbeitgeber auf einen Blick, was ihr bislang gemacht habt. Optisch und inhaltlich unterscheidet sich der Lebenslauf für eine Ausbildung nicht von anderen Bewerbungen. Was 2018 unbedingt rein muss und welche NoGos es gibt, lest ihr hier.

Der Lebenslauf sollte übersichtlich gestaltet sein und alle wichtigen Punkte enthalten. (Foto: Robert Günther/dpa)

Freie Ausbildungsplätze 2018: So gelingt euer Vorstellungsgespräch in Heilbronn und Hohenlohe

Schwaben sind mundfaul heißt es oft. Im Vorstellungsgespräch solltet ihr das auf keinen Fall sein. Natürlich müsst ihr aber auch nicht sprudeln ohne Unterlass. Findet eine gute Mitte. Gleiches gilt übrigens auch für einen eventuellen Dialekt: er macht euch aus, euer Gegenüber sollte euch aber problemlos verstehen können - auch ein Nei'gschmeckter! Darüber hinaus gibt es einiges, das man im Vorstellungsgespräch nicht vergessen sollte und anderes, das ihr besser weglasst.

Ausbildung 2018: Welches Gehalt verdienen Azubis in Heilbronn und Hohenlohe?

Das Gehalt jedes Azubis ist von Job zu Job unterschiedlich. Maurer beispielsweise verdienen im Schnitt deutlich besser als zum Beispiel Friseure. Meist steigt der Verdienst aber in allen Ausbildungsberufen in jedem Ausbildungsjahr an. Im Schnitt verdienen Azubis in Deutschland zwischen 750 und 915 Euro brutto im Monat.

Ausbildung in Heilbronn und Hohenlohe: Gibt es ein Azubiticket?

Für Azubis in Heilbronn und Hohenlohe gibt es viele Möglichkeiten, Geld zu sparen. Im Kino sind die Tickets in der Regel günstiger. Besonders sinnvoll und noch dazu umweltverträglicher als das Auto ist ein Azubiticket für den Öffentlichen Nahverkehr. So geht's bequem mit Bus und Bahn zur Arbeitsstelle. Der HNV bietet für Schüler, Studenten und eben Azubis das sogenannte Sunshine-Ticket an. Es gilt im gesamten HNV-Netz und kostet 48.25€ im Monat.

Ausbildung 2018: Weitere Tipps und Tricks rund um eure Bewerbung in Heilbronn und Hohenlohe

Ob auf Ausbildungsmessen, durch Praktika oder eben in der Arbeitsagentur - es gibt für angehende Azubis vielfältige Möglichkeiten, sich vor der Ausbildung in Heilbronn und Hohenlohe ausführlich zu informieren. Die kuriosesten Geschichten und brandneuesten Tipps und Tricks rund um die Themen Bewerbung und Karriere findet ihr immer auf unserer Karriere-Übersichtsseite. Alle freien Ausbildungsplätze in der Region gibt es gesammelt im Azubi-Channel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare