Knobelei der Woche

Albert Einstein erfand ein Rätsel, das fast niemand lösen kann - oder doch?

+
Welchem Hausbewohner gehört nur der Fisch? Angeblich wissen nur zwei Prozent aller Menschen die richtige Antwort auf das Einstein-Rätsel.

Haben Sie gerade etwas Luft zwischen zwei Meetings? Dann versuchen Sie doch dieses Rätsel: Albert Einstein soll es erfunden haben und für die meisten scheint es unlösbar.

Das Einstein-Rätsel gehört zu den bekanntesten Logik-Rätseln und schwirrt in vielerlei Varianten durch das Internet. 

Angeblich soll es der deutsche Physiker Albert Einstein erfunden haben - verbunden mit dem Hinweis, dass es nur 2 Prozent der Bevölkerung lösen können. Ob das wirklich stimmt? Versuchen Sie's doch mal.

Das Einstein-Rätsel - wer knackt es?

In einer Straße stehen fünf Häuser nebeneinander. In jedem Haus lebt eine Person. Alle kommen aus jeweils unterschiedlichen Ländern, trinken unterschiedliche Getränke, essen unterschiedliche Speisen und besitzen jeweils ein anderes Haustier. 

Das ist über die Bewohner bekannt:

1. Der Brite lebt im roten Haus. 

2. Der Schwede hält sich einen Hund. 

3. Der Däne trinkt gern Tee. 

4. Das grüne Haus steht direkt links neben dem weißen Haus. (vom Betrachter aus gesehen, der vor den Häusern steht)

5. Der Besitzer des grünen Hauses trinkt Kaffee.

6. Die Person, die eine Banane isst, hat einen Vogel. 

7. Der Mann im mittleren Haus trinkt Milch. 

8. Der Bewohner des gelben Hauses isst Schokolade. 

9. Der Norweger lebt im ersten Haus (vom Betrachter aus gesehen ganz links).

10. Der Brot-Esser wohnt neben der Person mit der Katze. 

11. Der Mann mit dem Pferd lebt neben der Person, die Schokolade isst. 

12. Der Apfel-Esser trinkt gern Bier. 

13. Der Norweger wohnt neben dem blauen Haus. 

14. Der Deutsche isst gerne Kartoffeln. 

15. Der Brot-Esser hat einen Nachbarn, der Wasser trinkt.

Frage: Wem gehört der Fisch?

Auch interessant: Bill Gates löst dieses Formen-Rätsel in 20 Sekunden - wer ist schneller?

Video: Ein Rätsel für Genies

Die Lösung

Eigentlich ist es gar nicht so schwierig, wenn man strategisch vorgeht. Um das Rätsel zu lösen, bietet sich eine Tabelle an, in der Sie die bereits bekannten Fakten der Reihe nach eintragen.

Beginnen Sie mit denEigenschaften, die eindeutig feststehen - etwa mit dem Milch-Trinker, der im mittleren Haus wohnt. Auf diese Weise lässt sich das Rätsel wie bei Sudoku mit etwas Knobelei knacken:

Haus 

1

2

3

4

5

Farbe

gelb

blau

rot

grün 

weiß

Nationalität

Norweger

Däne

Brite

Deutscher

Schwede

Getränk

Wasser

Tee

Milch

Kaffee

Bier

Essen

Schokolade

Brot

Banane

Kartoffeln

Apfel

Tier

Katze

Pferd

Vogel

Fisch

Hund

Am Ende bleibt bei Haus Nummer vier nur noch eine Option übrig - hier muss der Besitzer des Fisches wohnen.

Zum Weiterrätseln:

Video: Kniffliges Krimi-Rätsel 

Von Andrea Stettner

Kurios: Die lustigsten Büro-Aushänge aus dem Netz

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare