Immunisierung gegen das Coronavirus

Vierte Corona-Impfung: Virologe Streeck nennt Grund gegen zusätzlichen Booster

Virologe Hendrik Streeck (Archivbild)
+
Der Virologe Hendrik Streeck spricht darüber, für wen die vierte Corona-Impfung sinnvoll ist und für wen nicht. (Archivbild)
  • Max Partelly
    VonMax Partelly
    schließen

Mit der dritten Impfung – dem sogenannten Booster – wird ein noch besserer Schutz vor einem schweren Corona-Verlauf gewährleistet. Doch wie sinnvoll ist eine vierte?

Frankfurt – Wie man weiter mit dem Coronavirus umgeht, ist eine Frage, die aktuell nicht nur Politiker und Mediziner beschäftigt. Auch in der Bevölkerung wird rege darüber diskutiert, was noch sinnvoll ist und was nicht. Besonders, wenn es um die Impfung geht, gehen die Meinungen auseinander. Die Einschätzung von Experten kann hier helfen.
Welche Einschätzung der Virologe Hendrik Streeck zur vierten Impfung abgegeben hat, erfahren Sie bei 24vita.de.*

Solange es noch keine Impfpflicht gibt, liegt die Entscheidung, ob man sich impfen lässt oder nicht, bei jedem selbst. Viele sind diesen Schritt gegangen und haben sogar schon die dritte Immunisierung mit einem der in Deutschland zugelassenen Impfstoffe erhalten – die sogenannte Booster-Impfung. Nun kommt die vierte Immunisierung ins Spiel und man fragt sich, ob diese Maßnahme sinnvoll ist. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.