Blutanalyse zum stolzen Selbstkostenpreis

So funktioniert der Corona-Antikörpertest aus der Drogerie

Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
1 von 7
Kleine Kiste, große Erwartungen: Das Testset ist nicht größer als ein Geldbeutel und kostet bei dm stolze 49,95 Euro.
Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
2 von 7
Der Selbsttest ermittelt, ob der Tester in der Vergangenheit eine Covid-19-Infektion hatte. Eine akute Infektion kann der Coronavirus Antikörpertest nicht nachweisen.
Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
3 von 7
Das Testset beinhaltet eine Test-ID-Karte mit zwei Aufklebern für die Registrierung, ein Pflaster, ein Tupfer, ein Alkoholtupfer, ein Transportröhrchen mit Saugvlies, ein Blutauffangröhrchen mit 300-µl-Markierung, zwei Lanzetten zum Stechen und einen Rücksendekarton für die Blutprobe mit Versandaufkleber.
Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
4 von 7
Maßnahmen wie Hände warm waschen oder Arm kreisen sollen die Blutzirkulation anregen und die Blutabnahme erleichtern. Das Blutauffangröhrchen muss bis zur Markierung mit Blut gefüllt werden.
Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
5 von 7
Ist es geschafft, wird das Blut verpackt und der Karton in Briefkasten geschmissen.
Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
6 von 7
Die Portokosten sind im Kaufpreis von fast 50 Euro enthalten.
Der Coronavirus Antikörpertest von dm.
7 von 7
Die Test-ID kann nur einmal verwendet werden. Schlägt die Blutabnahme fehl, muss man den Kundenservice von Cerascreen anschreiben.
  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

Die Drogeriemarktkette dm verkauft einen Coronavirus Antikörpertest für fast 50 Euro. Wir haben getestet, ob der teure Test die Erwartungen erfüllt.

Rubriklistenbild: © Jason Blaschke/echo24.de

Das könnte Sie auch interessieren