1. echo24
  2. Leben
  3. Gesundheit

Funktioniert Ihre Schilddrüse richtig? Machen Sie den Symptom-Check

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Arzt macht Ultraschall bei Patientin
Um den Verdacht auf eine sichere Diagnose stellen zu lassen, sollte ein Arzt aufgesucht werden. Ein Symptom-Check kann allerdings erste Hinweise auf eine mögliche Schilddrüsenerkrankung geben. © Zinkevych/IMAGO

Ist die Schilddrüse krank, gerät der gesamte Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht. Ob Ihr Organ noch richtig funktioniert, finden Sie mithilfe eines Fragenkatalogs heraus.

Die Schilddrüse ist ein lebenswichtiges Organ im menschlichen Körper. Sie produziert zahlreiche Hormone, die viele Funktionen beeinflussen. Eine entscheidende Rolle spielt sie deshalb auch im Stoffwechsel. Funktioniert sie nicht richtig, dann kann sich das auf den gesamten Körper auswirken. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion produziert das Organ zu wenig Hormone, was sich durch körperliche und psychische Beschwerden bemerkbar macht. Bei einer Schilddrüsenüberfunktion stellt sie hingegen einen Überschuss an Hormonen her, was den Stoffwechsel wiederum auf Hochtouren laufen lässt.
Ob Ihre Schilddrüse richtig funktioniert, können Sie mit einem ersten Symptom-Check bei 24vita.de überprüfen.

Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose) leiden Betroffene unter verschiedenen Symptomen, wie etwa Müdigkeit, Konzentrationsproblemen, ungeklärter Gewichtszunahme und niedrigem Blutdruck. Eine Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyrose) zeigt sich beispielsweise durch einen vergrößerten Kropf – dabei handelt es sich um eine Schwellung im Hals durch eine vergrößerte Schilddrüse –, Nervosität und innerer Unruhe, Schweißausbrüche oder Gewichtsabnahme. Um herauszufinden, ob Sie an einer Schilddrüsenerkrankung leiden, können Sie den Symptom-Check von Hexal durchführen. Auch wenn nur ein Arzt eine sichere Diagnose stellen kann, können einige Fragen erste Hinweise liefern, ob bei Ihnen eine Überfunktion oder Unterfunktion vorliegen könnte.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.

Auch interessant

Kommentare