Parasiten gehen auf Jagd

Expertin warnt vor Tropenzecken in Deutschland: „Übertragen unglaublich viele Krankheitserreger“

Eine Zecke sitzt auf einem Blatt. (Symbolbild)
+
Im Frühling beginnt in Deutschland die Zeckensaison. (Symbolbild)
  • Judith Braun
    VonJudith Braun
    schließen

Mit dem Frühling beginnt leider auch die Zeckensaison in Deutschland. Eine besondere Gefahr geht laut einer Expertin von Tropenzecken aus.

Hohenheim – Mit dem Frühling beginnt in unseren Breitengraden auch die Zeckensaison. Diese dauert von März bis November. Bei milden Temperaturen können Zecken allerdings sogar ganzjährig aktiv sein. In Deutschland finden sich zudem unterschiedliche Arten der Blutsauger. Als besonders gefährlich stuft eine Expertin die Tropenzecken ein.
Im Gegensatz zu endemischen Zecken, gehen Zecken der Gattung Hyalomma nämlich auf Jagd, wie 24vita.de verriet*.

Eine Studie der Parasitologin Ute Mackenstedt vom Fachbereich Parasitologie an der Universität Hohenheim und ihrem Team lieferte Details zu dieser Zeckenart. Für die Untersuchung bat sie die Bevölkerung, drei Jahre lang Zecken an das Institut zu schicken. Mackenstedt und ihr Team wollten herausfinden, wie viele und welche Arten von Zecken in Deutschland vorkommen. Dafür konnten sie genau 8107 der eingereichten Parasiten untersuchen. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren RedakteurInnen leider nicht beantwortet werden.