1. echo24
  2. Leben
  3. Genuss

Blackout: Kochen ohne Strom, dafür mit Teelicht – geht das?

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Um einem möglichen Blackout vorzusorgen, können Sie sich über Alternativen zu Strom informieren. Kochen klappt im Ernstfall auch mit Teelicht.

Wenn man sich erst darum kümmert, was bei einem Stromausfall zu tun ist, wenn der Blackout schon eingetreten ist, ist es möglicherweise ein wenig spät. Wer weiß, wie lange es dauert, bis Rettung kommt beziehungsweise der Strom wieder funktioniert. Damit Sie eine Krise nicht komplett unvorbereitet trifft, können Sie vorsorgen. Zum Beispiel damit, dass Sie genügend Bargeld im Haus haben und die Finanzen auch richtig und sicher lagern – denn bei einem flächendeckenden Stromausfall funktionieren weder Bankautomaten noch Kartenzahlung. Auch sich selbst können Sie körperlich vorbereiten, damit Sie für den Ernstfall fit genug sind.

Steckdosenleiste mit Teelichtern
Wenn der Strom ausfällt, muss man schon einmal kreativ werden: Kann man mit Teelichtern wirklich kochen? © Wolfgang Maria Weber/Imago

Aus dem Bereich Kulinarik gibt es ebenfalls hilfreiche Tipps, die Sie durch eine mögliche Krise bringen können, wie beispielsweise die richtige Lagerung von Trockenlebensmitteln wie Reis, Nudeln und Mehl, aber auch von Zwiebeln und Kartoffeln, wenn man keinen Keller hat. Wie Sie sich auch bei wenig Platz einen Notvorrat anlegen können, ist mindestens ebenso wichtig wie sparen durch Resteverwertung und Lebensmittel möglichst lange haltbar machen.

Kochen ohne Strom bei Blackout: Das brauchen Sie für die Alternative aus Teelicht bei einem Stromausfall

Um bei einem möglichen Blackout nicht gänzlich ohne warme Mahlzeiten dazustehen, bis Rettung naht, können Sie die Zeit mithilfe eines kleinen Teelichtofens überbrücken, wie Utopia berichtet.

Dazu brauchen Sie Folgendes:

Vermeiden Sie es nach Möglichkeit, Teelichter aus Erd- und Palmöl zu verwenden.

Was gehört zur Katastrophen- und Krisenvorsorge? Von Notvorräten bis zur unabhängigen Energieversorgung liefert der Krisenvorsorge-Newsletter von Merkur.de viele Tipps, die jeder kennen sollte.

Jetzt kostenlos abonnieren

Blackout: Wie kann man bei einem Stromausfall ohne Strom mit Teelichtern kochen?

Damit Sie bei einem plötzlich auftretenden Stromausfall nicht verhungern oder sich nur von Snacks und Dosenessen-Rezepten ernähren müssen, können Sie dem Bericht von Utopia zufolge bei einem Blackout auf einen selbstgemachten Teelichtofen zurückgreifen.

Anleitung: So kochen Sie ohne Strom mit Teelichtern

  1. Zünden Sie die Teelichter an und legen Sie links und rechts davon etwas hin, damit Sie den Rost leicht erhöht über den Kerzen platzieren können – beispielsweise Schneidebretter aus Holz.
  2. Stülpen Sie dann den Tontopf über die Teelichter. Durch den Abstand zwischen Rost und Teelichtern bekommen die Kerzen ausreichend Sauerstoff und gehen nicht aus.
  3. Stellen Sie auf den Tontopf einen kleinen Topf inklusive Deckel.
  4. Bis der Kochtopf ausreichend erhitzt ist, um darin Speisen zubereiten zu können, kann es bis zu drei Stunden dauern. Haben Sie also genügend Teelichter zur Hand, um sie nach dem Abbrennen auszutauschen.

Vorsicht bei Kindern und Haustieren

Sowohl der Kochtopf als auch der Tontopf können sehr heiß werden. Seien Sie mit Kindern und/oder Haustieren vorsichtig und stellen Sie den selbstgemachten Teelichtofen an einem Ort auf, den Kinder und Tiere nicht erreichen können.

Exklusiv für unsere Leser: bestens vorbereitet für alle Fälle mit dem praktischen Ratgeber-Heft „Vorsorge für den Notfall“

Jetzt eMagazin herunterladen

Mithilfe dieses Teelichtofens können Sie bei einem Stromausfall also zum Beispiel Wasser für Suppen, Eintöpfe, Tee, Kaffee oder Fertiggerichte in dem Kochtopf erhitzen. Auch Gemüse kann darin gegart werden.

Wenn Ihnen das Kochen ohne Strom mit Teelichtern zu aufwändig ist beziehungsweise zu lange dauert, können Sie auch auf kalte Küche wie Zwieback-Bananen-Lasagne oder Speisen, die man auch ohne Strom zubereiten kann, ausweichen, bis der Strom wieder geht.

Auch interessant

Kommentare