Die Heizung der Zukunft

Immer die richtige Temperatur: Smarte Heizungssteuerungen im Test

Mit einer smarten Heizungssteuerung lässt sich viel Energie und Geld sparen.
+
Mit einer smarten Heizungssteuerung lässt sich viel Energie und Geld sparen.

Sie verlassen das Haus und die Heizung wird automatisch heruntergeregelt. Sie sind auf dem Heimweg und die Heizung sorgt dafür, dass es bei Ihrer Ankunft mollig warm is. Klingt nach Zukunftsmusik, ist aber schon Realität.

Gründe, sich eine smarte Heizungssteuerung zuzulegen gibt es genug. Die beiden wichtigsten: Komfort und Geld. Ein cleveres Heizsystem sorgt nämlich dafür, dass man sich selbst um nichts mehr kümmern muss. Gleichzeitig wird die Temperatur im Haus so reguliert wird, dass der Energieverbrauch möglichst gering gehalten wird. Wie das gelingt? Indem die smarte Heizung ihr Heiz-Power drosselt, wenn niemand im Haus ist, oder sie ein offenes Fenster erkennt. Viele Systeme können auch aktuelle Wetterdaten in ihre Berechnungen mit einbeziehen. Besonders smarte Heizsysteme wissen nämlich nicht nur, wie warm es draußen gerade ist, sondern auch, wann die Sonnenstrahlen so durchs Fenster fallen, dass der Heizzyklus möglichst effektiv genutzt werden kann. All diese Funktionen gemeinsam sorgen dafür, dass effizienter und damit auch günstiger geheizt wird.

Wer sowieso keine großen Heizkosten hat, der wird mit der Umrüstung auch nur wenig Geld sparen. Wer aber beispielsweise wegen einer schlecht gedämmten Wohnung viel heizt und dementsprechend hohe Heizungsrechnungen hat, der kann mit der Umrüstung auf eine smarte Heizungssteuerung bares Geld sparen. So hat sich der Anschaffungspreis innerhalb kürzester Zeit amortisiert.

Im Test von AllesBeste spielten vor allem die Thermostate selbst, sowie deren Steuerung per App eine entscheidende Rolle. Es kam darauf an, wie benutzerfreundlich das System ist und wie umfangreich die verschiedenen mehr oder weniger smarten Einstellmöglichkeiten sind. Ein weiteres Testkriterium war, wie gut die einzelnen Komponenten eines Systems miteinander harmonieren. Schließlich ist mit einer leichten Bedienung alleine nichts gewonnen, wenn am Ende das Ergebnis nicht stimmt.

Smarte Heizungssteuerungen im Test: Das ist der Sieger

Das Testportal AllesBeste hat in Zusammenarbeit mit der Redaktion 11 smarte Heizsteuerungen getestet. Testsieger wurde das System von Tado mit seinem gelungenen Mix aus schickem Design, benutzerfreundlichen Bedienoberfläche und hoher Funktionalität. Besonders gelungen ist die Steuerungs-App. Sie ist auf das Wesentliche reduziert und erschlägt ihren Nutzer nicht schon auf dem Startbildschirm mit Auswertungs- und Analysetools. Schnell hat man sich in der App zurechtgefunden und kann damit beginnen, Heizpläne zu erstellen.

Mehr Informationen und weitere empfehlenswerte Alternativen finden Sie im ausführlichen Test von AllesBeste.

Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Wer ständig zu viel für sein Handy zahlt, sollte dringend den Tarif wechseln. So können Sie je nach Anbieter im Monat bis zu 25 Euro sparen.
Wer sich regelmäßig zuhause vorkocht, anstatt sich mittags was vom Bäcker zu holen oder in der Kantine zu essen, kann bis zu 100 Euro im Monat einsparen.
Viele zahlen eine Menge Geld für Fitnessstudios - doch gehen kaum hin, besonders nicht in den Sommermonaten. Kostenlose Fitness-Apps sind oftmals genauso gut - und Sie sparen sich pro Monat 50 bis 80 Euro.
Wer regelmäßig mit dem Rad anstatt mit dem Auto in die Arbeit fährt, muss weniger Benzin zahlen. Dadurch bleibt Ihnen Ende des Monats viel Geld übrig - bis zu 200 Euro mehr.
Mit diesen sieben Tipps sparen Sie im Alltag viel Geld

Das könnte Sie auch interessieren