PlayStation 5

„Returnal“ in der Test-Übersicht: Erstes richtiges Next-Gen-Spiel für PS5?

  • Ömer Kayali
    vonÖmer Kayali
    schließen

„Returnal“ ist technisch das bisher eindrucksvollste für die PlayStation 5. Doch vor dem Kauf sollten PS5-Besitzer einige Punkte beachten.

Viele PlayStation-Fans konnten sich bislang noch keine PS5* kaufen, da der Vorrat auch ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung weiterhin stark begrenzt ist. Wenn man aber ehrlich ist, fehlen noch immer echte Next-Gen-Titel für Sonys neue Konsole. Die Entwickler vom Studio Housemarque wollen das mit „Returnal“ nun ändern. Ersten Testwertungen zufolge gelingt ihnen das auch: Grafisch und spielerisch überzeugt der Sci-Fi-Shooter auf ganzer Linie – dennoch ist das Spiel keines für die Masse, da der Schwierigkeitsgrad an „Dark Souls“ erinnert und somit sehr frustrierend sein kann. Auch unsere Kollegen von ingame.de haben „Returnal“ bereits ausgiebig getestet.

„Returnal“ für PS5: Darum geht es in dem Spiel

„Returnal“: Sechs Biome warten darauf, von Spielern erkundet zu werden.

Protagonistin in „Returnal“ ist Selene Vassos, die nach ihrer Bruchlandung auf einem fremden Planeten namens Atropos gestrandet ist. Isoliert und auf sich allein gestellt versucht sie wieder zu entkommen. Dabei geht Selene dem Ursprung eines mysteriösen Signals auf den Grund. Sie stellt fest, dass sie in einer Zeitschleife feststeckt: Jedes Mal wenn sie stirbt, wacht sie wieder am Zeitpunkt der Bruchlandung wieder auf. In diesem Punkt und beim happigen Schwierigkeitsgrad erinnert „Returnal“ sehr an die „Soulsbourne“-Spiele von FromSoftware. Was den Shooter jedoch unterscheidet, ist, dass die Spielwelt sich mit jedem „Neustart“ verändert.

Das Gameplay besteht hauptsächlich aus herausfordernden Kämpfen gegen mysteriöse Wesen mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Was den Überlebenskampf besonders anspruchsvoll macht, ist, die zahlreichen Waffen zu beherrschen. „Returnal“ macht dabei Gebrauch von den Next-Gen-Features des DualSense-Controllers der PS5. So sollen etwa Regentropfen, die auf den Raumanzug von Selene tropfen, direkt auf dem Gamepad zu spüren sein.

Lesen Sie auch: PS5 bald über einen weiteren Weg erhältlich – aber wird es auch einfacher?

„Returnal“-Testübersicht: Das sagen die Kritiker

„Returnal“ erhielt größtenteils positive Bewertungen von Testern. Für viele frischgebackene PS5-Besitzer dürfte es allerdings noch gewöhnungsbedürftig sein, sich an den Preis für neue PS5-Spiele zu gewöhnen: Zum Release kostet „Returnal“ stolze 80 Euro.

Hier ist die Testübersicht einiger deutscher Portale:

TesterBewertung
Ingame8,5 von 10
GamePro88 von 100
4Players88 von 100
PC Games8 von 10
Giga8,5 von 10
Spieletipps82 von 100

Hier ist die Testübersicht von internationalen Medien (via metacritic):

TesterBewertung
Game Informer95 von 100
DualSchockers90 von 100
Gameblog.fr90 von 100
IGN80 von 100
GAMES.CH80 von 100
Screen Rant80 von 100
GamesBeat60 von 100

Auch interessant: PS5: Stapelweise Konsolen im Geschäft erhältlich – aber mit einem Haken.

„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

„God of War“ Kratos
Hätte Ende des Jahres den vermeintlichen Siegeszug der neuen Xbox-Konsole anführen sollen: der Master Chief aus "Halo Infinite".
Far Cry 6 Giancarlo Esposito Cover Kind
Hitman 3
„God of War: Ragnarok“, „Halo: Infinite“, „Far Cry 6“ & Co.: Das sind die Game-Highlights 2021

Rubriklistenbild: © Housemarque

Das könnte Sie auch interessieren