Android und iOS

Dark Mode bei WhatsApp: So funktioniert die Aktivierung bei Android und iPhone

+
Der Dark Mode von WhatsApp soll die Augen schonen. (Symbolbild)
  • schließen

Der WhatsApp Dark Mode ist nun endlich verfügbar für iOS und Android. So aktivieren Sie den Modus, auf den viele gewartet haben.

  • Der WhatsApp Dark Mode ist nun verfügbar
  • Android und iOS-Nutzer haben Glück 
  • So aktivieren Sie den Modus 

WhatsApp Dark Mode: Wenn der Modus aktiv ist, kann Schlafhormon Melatonin ausgeschüttet werden

Update vom Freitag, 06.03.2020, 9:32 Uhr: Wenn der WhatsApp Dark Mode aktiviert ist, kann das Hormon Melatonin vermehrt im Körper der Nutzer ausgeschüttet werden. Melatonin ist ein Schlafhormon. Es steuert den Tag-Nacht-Rhythmus des menschlichen Körpers. 

Wer den WhatsApp Dark Mode in einer hellen Umgebung, beispielsweise bei Tageslicht nutzt, sollte den automatisch nach der Tageszeit in den Systemeinstellungen des Handys nutzen. Das schont die Augen.  

WhatsApp Dark Mode: Endlich ist der Dunkelmodus da - Aktivierung

Update vom Mittwoch, 04.03.2020, 9:54 Uhr: Immer wieder gab es Gerüchte über den Dark Mode und seine Veröffentlichung bei WhatsApp*. Auch ominöse Kettenbriefe hatten den Dark Mode für WhatsApp versprochen, lockten Nutzer allerdings auf Fake-Seiten und in Abofallen. 

Nun ist es soweit. WhatsApp hat bekanntgegeben, dass der Dark Mode ab sofort für alle Nutzer auf iOS- und Android-Handys verfügbar ist. Außerdem kann der Mode bei WhatsApp Web und Desktop genutzt werden. So sieht der Dark Mode auf WhatsApp aus.

WhatsApp Dark Mode: So aktivieren Sie den Modus bei Android und iOS

Um den Dark Mode für WhatsApp nutzen zu können, müssen Sie die aktuellste Version des Messengers installieren. Bei Android 10 und iOS 13 können Sie sogar den Dark Mode in den Einstellungen Ihres Handys aktivieren. Haben Sie das getan, geht die Einstellung auf WhatsApp über. 

Nutzer von Android 9 oder älter finden den Dark Mode in WhatsApp unter „Einstellungen“. Dort öffnen sie den Punkt „Chats“ und wählen unter „Design“ den Punkt Dunkel aus.

WhatsApp Dark Mode: Bald bei WhatsApp Web und Desktop verfügbar?

Update vom Mittwoch, 26.02.20, 12:53 Uhr:Der Dark Mode könnte bald auch bei WhatsApp Web und Desktop erscheinen. Laut "wabetainfo" arbeitet WhatsApp gerade mit Hochdruck daran, den Dark Mode in einem der nächsten Updates bei WhatsApp Web und Desktop zu veröffentlichen. Unklar ist jedoch, wann genau der Modus erscheinen soll.

Update vom Montag, 10.02.2020, 14:56 Uhr: Mittlerweile kann der WhatsApp Dark Mode auch von iPhone-Nutzern in der Betaversion getestet werden. Zuvor konnten nur Android-Nutzer den Dark Mode auf WhatsApp ausprobieren. Unklar ist jedoch weiterhin, in welcher App-Aktualisierung der Dark Mode verfügbar sein wird. Dazu hat WhatsApp noch keine Angaben gemacht.

WhatsApp Dark Mode: Vorsicht vor Kettenbrief

Update vom Freitag, 31.01.2020, 16:46 Uhr: Nachdem der WhatsApp D ark Mode in der Android-Beta endlich verfügbar geworden ist, macht eine neue Nachricht die Runde:

"Whatsapp Dark-Mode aktivieren Versuchen Sie, unsere neue Funktion!

whatsapp.com

Hey! Shau mal: https://darkmode.whatsapp-colors.fun Die neue Whatsapp Dark-Mode is da. Ich habe es schon getan".

WhatsApp: Bei Dark Mode ist Vorsicht geboten

Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Bei der Nachricht handelt es sich um einen Kettenbrief, der WhatsApp-User auf dubiose Seiten lockt. Dort lauern unter anderem Abofallen - den Dark Mode kann man hingegen nicht aktivieren. Wie geht man bei Kettenbriefen am besten vor?

  • Den Absender über den Fake aufklären
  • Die Nachricht löschen 
  • Den Kettenbrief melden

Update vom Donnerstag, 23.01.2020, 15 Uhr: Die Android-Version von WhatsApp hat ein Beta-Update bekommen. In der Versionsnummer 2.20.13 ist der Dark Mode nun verfügbar. Wie "WABetainfo" berichtet, kann man den Dark Mode unter "Chats" aktivieren. So geht's:

WhatsApp: So aktivieren Sie den Dark Mode in der Beta

  • WhatsApp-Nutzer haben zwei Möglichkeiten, um den Dark Mode zu aktivieren
  • Unter Systemeinstellungen/System Default wählt man als Farbschema Dunkel/Dark Theme aus
  • Der abgedunkelte Modus, der Dunkelmodus,  kommt in "nachtblauen" Farben daher
  • Set by Battery Saver: Die Energiemodus-Einstellungen des Smartphones entscheiden, wann der Dark Mode aktiviert wird

Wann genau WhatsApp den Dark Mode für alle Nutzer veröffentlicht, ist noch unklar. Auf jeden Fall sorgt der Modus bereits für Begeisterung bei manch einem User.

Auch Twitter-Nutzer Marco S. freut sich wie Bolle über den neuen Modus.

Erstmeldung vom Donnerstag, 09.01.2020, 9:22 Uhr: Apps vom Konkurrenten Google haben den Modus bereits. Nun soll er auch bald für WhatsApp-Nutzer kommen. Die Rede ist vom Dark Mode. Bereits in Beta-Versionen von WhatsApp gab es erste Hinweise auf den Dark Mode. In der Android-Beta-Version des Messengers (2.19.366) lassen sich laut WABetaInfo erneut Anspielungen auf den abgedunkelten Modus finden. Dadurch können Smartphone-Nutzer unter anderem Strom sparen und den Verbrauch senken. Außerdem schont der Modus die Augen. Zuvor hatte der Blog bereits auf Twitter eine Ansicht von einem potenziellen Dark Mode gezeigt.

WhatsApp Dark Mode noch nicht in aktueller Version

Allerdings ist der Dark Mode noch nicht in die aktuelle WhatsApp-Version integriert. Das konnte einige Beta-Nutzer nicht daran hindern, den Dark Mode unter dem Menüpunkt "Themes" anzusteuern. Den "Themes"-Punkt findet man demnach über die "Chats"-Einstellungen von WhatsApp. Hier finden neugierige User den neuen Menü-Reiter "Display". Sobald der Dark Mode in die neue WhatsApp-Version integriert ist, sollte der Modus hier auftauchen. Außerdem wird es eine neue "Wallpaper-Funktion" geben. Diese Funktion erlaubt es den Nutzern, sich zwischen drei Darstellungsformen zu entscheiden. 

  • System Default: WhatsApp checkt, ob der Nutzer (Android 9 vorausgesetzt) den Dark Mode verwendet
  • Light Theme: Das bereits bekannte Farbschema von WhatsApp
  • Abgedunkelter Modus: Soll die Augen mit nachtblauen Farben schonen

WhatsApp Dark Mode: Messenger bekommt neuen Startbildschirm

Was dürfen die WhatsApp-Nutzer sonst noch vom Dark Mode erwarten? Nach Informationen von WABetaInfo soll der Messenger einen neuen Startbildschirm bekommen. Dieser komme im dunklen Design daher, sofern das Handy in den Nachtmodus geschaltet wird. Außerdem passt sich die Schriftform des WhatsApp-Logos nun an die Schreibweise vom Mutter-Unternehmen Facebook an. Unklar ist jedoch noch, wann der Dark Mode tatsächlich in WhatsApp integriert wird, denn das Unternehmen hat noch kein Veröffentlichungsdatum bekanntgegeben. Messenger-Nutzer müssen sich also noch ein wenig in Geduld üben. 

Von Moritz Serif 

2020 ändert sich einiges im WhatsApp. Doch zumindest hat Facebook die WhatsApp-Werbung vorerst aufs Eis gelegt.

Der Messenger ist beliebt. Kennen Sie die WhatsApp-Alternativen? Signal, Telegram, Threema und Hoccer eignen sich ebenfalls als Messenger. Der Überblick.

Manch einer ist genervt von ausufernden Chats. Der Grund: WhatsApp-Gruppen.

Sie wollen nicht auf dem Smartphone chatten? WhatsApp Web ist ein Desktop-Messenger-Dienst der Abhilfe schafft.

Handelt es sich um ein Virus? Wer ist Tobias Mathis? Ein WhatsApp Kettenbrief geht um.

Hunderttausende können den Messenger nicht mehr nutzen. WhatsApp hat für 2020 Updates angekündigt.

Chat-Fans müssen jetzt die Luft anhalten. WhatsApp-Chats ließen sich bisher per Backup exportieren. Das geht nun nicht mehr. 

Es gibt eine große Änderung. Den HNA*-WhatsApp-Newsletter gibt es nicht mehr. So bleiben Sie informiert.

Der Messenger hat einen neuen Meilenstein durchbrochen. WhatsApp zählt nun mehrere Milliarden Nutzer. Kann Facebook da noch mithalten?

In der WhatsApp-Beta entdecken Nutzer neben dem Dark Mode noch weitere Neuerungen. Wir stellen Ihnen die möglichen Updates vor.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema