Klares Zeichen

Ukraine-Krieg: Weitere Hersteller ziehen sich aus Russland zurück

Porsche Autos stehen auf einen Lkw. (Symbolbild)
+
Porsch liefert keine Autos mehr nach Russland. (Symbolbild)

Wegen des Krieges in der Ukraine ziehen sich immer mehr Unternehmen aus Russland zurück. Darunter auch immer mehr Autohersteller.

Moskau (Russland) – Der Angriffskrieg von Russland, hat weltweit für eine gigantische Welle der Solidarität mit der Ukraine geführt. Immer mehr Sportverbände und Unternehmen senden dabei das klare Signal, dass sie den Krieg nicht gutheißen. So wurde beispielsweise das Formel-1-Rennen in Sotschi abgesagt. Und auch der russische Pilot Nikita Mazepin ist sein Cockpit los.
24auto.de weiß, welche Hersteller sich ebenfalls aus Russland zurückgezogen haben.

Zudem haben sich zahlreiche Unternehmen bereits aus Russland zurückgezogen, darunter auch der deutschen Automobilhersteller BMW. Und auch Volkswagen zeigte sich bestürzt und spendete zusammen mit seiner Belegschaft Geld an die UN-Flüchtlingshilfe. *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA