Abhängigkeit von Russland

Tesla droht Produktions-Aus: Gigafactory vom Gas abhängig

Grafische Darstellung der Tesla-Gigafactory Berlin-Brandenburg
+
Ohne Gas stehen die Bänder in Teslas Gigafactory in Grünheide still. (Symbolbild)

Obwohl Tesla auf erneuerbare Energien setzt, ist die Gigafactory in Grünheide von Gaslieferungen abhängig. Im schlimmsten Fall droht sogar das Produktions-Aus.

Grünheide – Seit nunmehr sechs Wochen tobt der Krieg in der Ukraine und das, obwohl die Politik versucht, Russland mit Sanktionen zu einer friedlichen Lösung zu zwingen. So sollen demnächst die Importe von russischer Kohle verboten werden. Beim Gas wiederum will man unabhängiger von Putin werden, ein Import-Stopp steht jedoch noch nicht bevor. Im Europaparlament wird darüber jedoch debattiert. Für die deutsche Wirtschaft hätte das jedoch große Folgen.
24auto.de erklärt, warum auch die Tesla-Gigafactory in Grünheide von Gas abhängig ist.

„Wir sind aktuell noch nicht so weit, wie wir sein müssten, um einen kompletten Winter ohne Gaslieferung aus Russland zu überstehen“, sagte der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir dem Radiosender FFH. Und auch in der erst kürzlich eröffneten Tesla-Gigafactory in Grünheide bei Berlin stünden die Bänder ohne russisches Gas still.*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA