Teure Geste

Stinkefinger auf Blitzerfoto: Passauer bekommt dicke Geldstrafe

Ein Autofahrer aus Passau hat mit dem Stinkefinger auf ein Blitzerfoto reagiert und muss nun 5.000 Euro Geldstrafe zahlen.
+
280136806.jpg

Weil er geblitzt wurde, zeigte ein Mann der Polizei in Passau den Mittelfinger. Auf die Anzeige der Beamten folgte nun eine saftige Geldstrafe.

Passau – Mit Blitzern ist das so eine Sache: Auf der einen Seite sorgen sie für mehr Sicherheit im Straßenverkehr, auf der anderen Seite ist es jedoch auch sehr ärgerlich, wenn man erwischt wird. Immerhin kann ein solches Foto sehr teuer sein und im schlimmsten Fall sogar ein Fahrverbot nach sich ziehen. Entsprechend heftig fallen die Reaktionen frustrierter Autofahrer aus. So wurde kürzlich beispielsweise ein Blitzeranhänger auf der A4 gesprengt. Manchmal helfen sich Betroffene auch mit einer deutlichen Geste aus, die sehr teuer werden kann, wie nun ein Mann aus Passau erfahren musste.
24auto.de verrät, welche Folgen der BlitzerStinkefinger für den Mann aus Passau hat.

Dieser wurde im vergangenen Jahr von Beamten in einem Blitzerfahrzeug bei einer Geschwindigkeitsübertretung erwischt und macht seinem Ärger über das teure Foto mit dem Stinkefinger Luft. Die Polizisten fühlten sich dadurch jedoch beleidigt und erstatten Anzeige gegen den Autofahrer.