Rettungsaktion im Team

Fahrerin bewusstlos: Mazda rollt über Mega-Kreuzung – mutige Helfer greifen ein

Fahrerin bewusstlos: Mazda rollt über Mega-Kreuzung – mutige Helfer greifen ein
+
Eine bewusstlose Mazda-Fahrerin rollte mit ihrem Wagen über eine riesige Kreuzung – mutige Helfer stoppten das Fahrzeug.
  • Sebastian Oppenheimer
    VonSebastian Oppenheimer
    schließen

Eine bewusstlose Fahrerin rollt mit ihrem Mazda in Florida über eine riesige Kreuzung – dem mutigen Einsatz einiger Helfer verdankt sie womöglich ihr Leben.

Boca Raton (USA) – Nicht jeder Autofahrer kennt so etwas wie Rücksichtnahme oder Hilfsbereitschaft: Nach einem schweren Autobahnunfall mit einem Lkw musste kürzlich die A61 komplett gesperrt werden. Ein dreister Autofahrer fuhr jedoch einfach durch die Rettungsgasse bis zur Unfallstelle vor und verlangte dort durchgelassen zu werden – er habe schließlich einen „wichtigen Termin“. Dass man als Autofahrer aber auch ganz anders handeln kann, zeigt nun ein Beispiel aus den USA: Die Fahrerin eines Mazda war hinter dem Lenkrad bewusstlos geworden und rollte mit dem Wagen über eine riesige Kreuzung.
Doch der Einsatz mutiger Menschen rettete der Mazda-Fahrerin wohl das Leben, wie 24auto.de berichtet.

Ein Überwachungsvideo zeigt die dramatische Rettungsaktion in Boynton Beach im US-Bundesstaat Florida. Zu sehen ist darin ein schwarzer Mazda, der an einer Ampel langsam losrollt – und in eine riesige und stark befahrene Kreuzung einfährt. Die Frau hinter dem Steuer ist bewusstlos und kann nicht eingreifen. Eine Autofahrerin merkt schnell, dass hier etwas nicht in Ordnung ist. Sie springt aus ihrem Wagen – und riskiert ihr eigenes Leben, um der bewusstlosen Frau zu helfen. Die Helferin – eine Arbeitskollegin der Bewusstlosen – läuft winkend dem führerlosen Mazda auf die Mega-Kreuzung hinterher. Sie versucht, andere Autofahrer zu warnen. Gemeinsam mit weiteren Helfern gelingt es schließlich, den Mazda zum Stillstand zu bringen. Später kümmern sich Rettungskräfte um die bewusstlose Frau. Inzwischen ist sie wieder genesen – und hat sich bei der Polizei sogar mit ihren Rettern getroffen.