Brief

Dreister Dieb klaut Kennzeichen - und hinterlässt dubioses Kuvert

+
So ähnlich sah der Tatort aus: Ein ganz normaler Straßenrand mit parkenden Autos.

Eine Frau aus Köln staunt nicht schlecht, als sie am Außenspiegel ihres Autos einen Zettel mit mysteriöser Nachricht entdeckt. Der Grund: Ihre Kennzeichen sind weg.

"Träume ich noch?" Das wird sich eine junge Kölnerin gefragt haben, als sie um 6.30 Uhr morgens im Kölner Stadtteil Neustadt-Nord ihr Auto aufschließen wollte. An dem fehlten nämlich wichtige Teile: die Nummernschilder!

Entschädigung hängt am Außenspiegel

Doch nicht nur das: Am Außenspiegel ihres Audi A3 steckte ein Kuvert. Zweimal 20 Euro warteten darin auf die Finderin. Und auch die wohl gut gemeinte Botschaft des mutmaßlichen Räubers stifteten Verwirrung: "Entschuldigung, ist für einen guten Zweck <3".  

Nochmal ein kurioser Fall für die Polizei: Mit dieser filmreifen Idee wollte ein BMW-Fahrer die Polizei austricksen

"Ich gehe davon aus, dass die 40 Euro von dem Dieb sind", gab die Geschädigte auf einer Polizeiwache in Köln zu Protokoll, als sie Anzeige gegen Unbekannt erstattete. Die Beamten ermitteln jetzt und stellten Brief und Bargeld als Beweismittel sicher, wie das Polizeipräsidium Köln in einer Pressemitteilung erklärte.

Dieses Kuvert und 40 Euro hinterließ der Täter.

Hat Nummernschild besondere Bedeutung?

Warum der Dieb ausgerechnet die Autokennzeichen DN-CB 810 abmontierte und eine "Entschädigung" hinterließ, bleibt ein Rätsel. Vielleicht heißt er ja Daniel Nussbaum und seine Freundin Carina Bauer und er möchte seiner Freundin das Nummernschild als Liebesbeweis schenken? Wer weiß...

Das Kriminalkommissariat 74 freut sich in jedem Fall über Hinweise, falls jemand die Schilder gesehen hat: poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

jg

Das könnte Sie auch interessieren: Ist das der schnellste SUV der Welt?

Das sind die gefährlichsten Straßen der Welt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare