New York Auto Show auf 2022 verschoben

Nach Absage-Schock in New York - so steht es um die IAA

Das Logo der IAA Mobility.
+
Die IAA findet in diesem Jahr erstmals unter neuem Namen statt.
  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Im September wagt die IAA den Neustart in München. Doch kann die Messe wirklich stattfinden?

Neue Stadt, neuer Name und neues Konzept: 2021 soll der Neustart für Deutschlands größte Automobilmesse werde. Von Frankfurt zieht die Internationale Automobil-Ausstellung nach München und nennt sich künftig IAA Mobility. Doch wie unsicher die Lage ist, zeigt ein Blick über den großen Teich.

Nach einer Corona-Pause im vergangenen Jahr hätte die New York Auto Show am 18. August ihre Pforten öffnen sollen. Doch stattdessen folgte am Mittwoch (4. August) der Absage-Schock. Nicht etwa, weil namhafte Hersteller wie Audi, BMW und Mercedes-Benz wie im Vorjahr auf ihre Teilnahme verzichten, sondern einmal mehr wegen der Corona-Pandemie.

IAA 2021: Nach Absage-Schock in New York - wie steht‘s um München?

Stattdessen soll die New York Auto Show nun im April 2022 nachgeholt werden, ob der neue Termin Bestand hat, bleibt jedoch abzuwarten. „Die Covid-19-Pandemie fordert unsere Stadt, das Land und die ganze Welt heraus“, betonte Messechef Mark Schienberg. „Aber wir wissen, dass die New York Auto Show genauso wie die gesamte Automobilindustrie wieder erstarken wird, größer und besser als zuvor.“

Zuvor hatte New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag angekündigt, dass für alle Veranstaltungen in Innenräumen ein Impfnachweis erforderlich sei. Und bei der IAA? Auch in Deutschland wird aktuell über strengere Maßnahmen debattiert, die beim Corona-Gipfel am Dienstag (10. August) beschlossen werden könnten.

IAA München: VDA hält an Ausrichtung fest

Droht also auch eine IAA-Absage? Bislang hatten die Veranstalter der IAA Glück, da die Messe nur alle zwei Jahre stattfindet und somit im vergangenen Jahr ohnehin nicht geplant war. Beim Verband der Automobilindustrie gibt man sich derweil gelassen und betont, dass die IAA stattfindet.

„Damit ist die IAA MOBILITY die erste internationale Großveranstaltung in Deutschland nach den Lockdown-Beschränkungen, unter strikter Einhaltung der im September geltenden Covid-Regeln“, erklärte ein VDA-Sprecher auf Anfrage von echo24.de. Auch Daimler hat bereits erklärt, wie man sich auf der IAA MOBILITY präsentieren will. Bis zum Messeauftakt am 7. September fließt jedoch noch viel Wasser die Isar runter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema