„Desaster“ droht

Elektroauto: Forderungen nach Reform der Umweltprämie

Ein Ladekabel steckt in einem Elektroauto. (Symbolbild)
+
Die langen Lieferzeiten der Elektroautos könnten beim Umweltbonus zum Problem werden. (Symbolbild)

Weil der Umweltbonus Ende 2022 ausläuft, könnten Käufer wegen der langen Lieferzeiten in die Röhre gucken. Erste Reform-Forderungen gibt es bereits.

Mannheim – Der Neuwagenkauf gleicht aktuell einem Glücksspiel. Denn nicht immer ist das gewünschte Auto auch zeitnah erhältlich, stattdessen heißt es warten. Und zwar teilweise bis zu zwei Jahre. Insbesondere für Käufer von Elektroautos ist das ein Problem, denn hier ist die Zulassung entscheidend dafür, wie hoch der Umweltbonus ausfällt.
24auto.de weiß, warum es Forderungen nach einer Reform des Umweltbonus gibt.

Aktuell werden Elektroautos noch mit bis zu 9.000 Euro gefördert, für einen Plug-in-Hybrid gibt es bis zu 6.750 Euro. Doch der Umweltbonus wird ab 2023 neu ausgerichtet. Bei den aktuellen Lieferzeiten von fünf bis 18 Monaten kann man bei der Förderung somit schnell in die Röhre gucken.*24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA