Glückliches Ende

Auto bleibt im Schnee stecken – Frau überlebt sechs Tage mit Joghurt

Ein eingeschneites Auto (Symbolbild)
+
Sechs Tage harrte eine Frau in einem Auto aus, das im Schnee stecken geblieben war. (Symbolbild)
  • Sebastian Oppenheimer
    VonSebastian Oppenheimer
    schließen

Weil ihr Auto im Schnee stecken blieb, musste eine 52-Jährige sechs Tage lang im Wagen ausharren. Sie überlebte – dank eines 6er-Packs-Joghurt.

Lassen County (USA) – Es klingt fast ein wenig wie eine Szene aus einem Filmdrama – doch der Vorfall hat sich tatsächlich so zugetragen. Der 48-jährige Justin L. war mit seiner 52-jährigen Freundin Sheena G. im Auto in einem abgelegenen Gebiet in Lassen County (Kalifornien) unterwegs, als ihr Fahrzeug plötzlich im Schnee stecken blieb. Offenbar waren die beiden nicht in der Lage, Hilfe zu alarmieren – sie mussten die Nacht in ihrem Fahrzeug verbringen.
Am nächsten Morgen war die Batterie leer – und nun wurde es erst richtig dramatisch, wie 24auto.de berichtet.

Der Mann schlug sich alleine bis zum nächsten Highway durch, musste auf dem Weg dorthin aber zwei Nächste in der Wildnis verbringen – erst dann konnte er Hilfe alarmieren. Die Frau musste dennoch insgesamt sechs Tage in dem gestrandeten Fahrzeug ausharren, weil sie von den Rettungskräften nicht gleich gefunden werden konnte. Schließlich wurde sie aber dann noch von der Polizei entdeckt. Die Frau sei bei ihrem Auffinden „sehr emotional“ gewesen, berichten die Beamten, aber körperlich weitgehend okay. Wie die Frau berichtete, hatte sie sich einen 6er-Pack Joghurt rationalisiert – und jeden Tag einen gegessen. Gegen den Durst hatte sie Schnee zu sich genommen.