1. echo24
  2. Leben
  3. Auto

Audi mit Problemen beim Q6 E-Tron – Liefertermin wird verschoben

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

Produktion von Elektrofahrzeuge Audi
Audi mit Problemen beim Q6 E-Tron – Liefertermin wird verschoben. © dpa/ Teresa Kröger

VW-Chef Oliver Blume wird mit den Problemen beim Audi Q6 e-tron und Porsche Macan deutlich. Der ursprüngliche Liefertermin wäre bereits 2022 gewesen.

Audi hat sich viel vorgenommen für das Jahr. Chef Markus Duesmann kämpft um das Ansehen im großen VW-Konzern, wie echo24.de berichtet hat. Der Erfolg muss her beim Autohersteller aus Ingolstadt. Die neuen Modelle 2023 sollen ihren Teil dazu beitragen. Doch jetzt gibt es auch da einen Rückschlag. Ein Hoffnungsträger der Produktion kann nicht wie gewünscht ausgeliefert werden: der Audi Q6 E-Tron.

Die Hiobsbotschaft überbringt VW-Boss Oliver Blume persönlich. Gegenüber dem „Handelsblatt“ erklärt er, dass der SUV Audi Q6 e-tron und Porsche Macan einen späteren Starttermin bekommen. Softwareprobleme sorgen demnach für die Verzögerung.

VW-Chef mit klarer Aussage zu den Audi-Problemen

Bereits im vergangenen Jahr hatte man sich bei Audi auf echo24.de-Nachfrage zu den Problemen geäußert. Anders als Blume verzichtete der Konzern damals auf eine klare Aussage: „Die „Premium Platform Electric“ (PPE) und die darauf basierenden Fahrzeuge wie der Audi Q6 e-tron sind der nächste große Schritt in der Transformation hin zu einem Anbieter von vernetzter E-Mobilität. Wir haben uns daher, im Sinne unserer Kunden, ambitionierte Entwicklungsziele gesetzt, die es aktuell mit höchster Konzentration umzusetzen gilt.“

Unternehmen:Audi
Hauptsitz:Ingolstadt
Gründung:16. Juli 1909, Zwickau
Dachorganisation:Volkswagen AG
CEO:Markus Duesmann (1. Apr. 2020–)

VW-Chef Blume wird da im „Handelsblatt“-Interview deutlicher: „Nicht einmal Softwareunternehmen entwickeln zwei Betriebssysteme zugleich. Das gilt erst recht für ein Unternehmen wie Volkswagen, das weit weniger Erfahrung in der Entwicklung von Software hat.“ Man müsse demnach erst noch einige Fehler für den Audi und den Porsche beheben. Liefertermin an die Kunden soll aber dann definitiv das Jahr 2024 werden.

Zufriedenheit bei der Laufgeschwindigkeit der Systeme bei Audi und Porsche

Mit Bezug auf das „Handelsblatt“ schreibt auch die Plattform für Elektroautos, „ecomento.de“, dass man mit den Modellen, was die Hardware angeht, laut Blume „so gut wie serienreif“ sei.

Und Oliver Blume zeigte sich als VW-Chef doch durchaus zufrieden über das bisher Erreichte für die Modelle von Audi und Porsche. Dem Bericht nach würden die beiden Elektroautos erstmals auf einem neuen Betriebssystem laufen. Blume hob dabei die „Reaktionszeit hervor, die vergleichbar mit einem Tablet sei“. Das System der Autos reagiere „in Sekundenschnelle“

Auch interessant

Kommentare