Zurück in die Werkstatt

Audi: Rückruf wegen Unfallgefahr - Hunderttausende Autos betroffen

Audis neuer Pilotbetrieb in München.
+
Audi muss zahlreiche Modelle zurückrufen.
  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Audi muss weltweit mehr als 200.000 Autos zurückrufen. Allerdings aus verschiedenen Gründen.

Wenn das eigene Auto vom Hersteller zurückgerufen wird, ist das immer ärgerlich. Immerhin bedeutet das einen ungeplanten Werkstattaufenthalt. Bei Audi laufen derzeit gleich zwei solcher Rückrufe. Zum einen sind die Modelle A4, A6, A8 und TT aus den Baujahren 2000 und 2001 betroffen.

Wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mitteilte, kann der Gasgenerator bei diesen Audi-Modellen unzureichend abgedichtet sein. Dadurch könnte sich das Treibmittel zersetzen und der Airbag fehlerhaft auslösen. Somit besteht die Gefahr einer verminderten Schutzwirkung.

Weltweit sind über 205.000 Autos von dem Rückruf betroffen, davon laut dem KBA schätzungsweise 58.743 Audi-Modelle in Deutschland. Wie t-online.de berichtet, sind aber bislang keine Unfälle mit Personen- oder Sachschäden im Zusammenhang mit diesem Fehler bekannt.

Audi mit Mega-Rückruf - Probleme auch beim e-tron

Der zweite Rückruf betrifft den Audi e-tron. Wie das KBA mitteilte, kann eine fehlerhafte Software bei dem Elektroauto zu einem Antriebsausfall führen. Der Fehler tritt demnach bei Autos auf, die zwischen dem 20. November 2020 und 20. April 2021 produziert wurden. Im Juli musste auch Porsche wegen eines Softwarefehlers sein Elektroauto Taycan zurückrufen. Für Audi sind derweil die aktuellen Fälle nicht die ersten in diesem Jahr. Die VW-Tochter musste Anfang des Jahres bereits die Modelle Q2 und Q3 wegen eines Problems mit dem Gaspedal in die Werkstätten beordern.

Behoben werden soll der derzeitige Fehler am Audi e-tron durch ein Update der Software des Antriebssteuergerätes. Im Vergleich mit dem ersten Rückruf ist die Zahl der betroffenen Fahrzeuge jedoch wesentlich niedriger. Weltweit sind es 1.728 Elektroautos, in Deutschland sollen etwa 550 Audi e-tron betroffen sein.

Wer eines der vom Rückruf betroffenen Modelle besitzt, soll sich laut t-online.de an eine Vertragswerkstatt wenden. Bei Rückfragen können sich Kunden unter der Telefonnummer 0800/28347378423 direkt an Audi wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema