Urteil in Heilbronn verkündet

Zwei Söhne getötet: Vater muss zwölfeinhalb Jahre in Haft

+
Symbolbild.
  • schließen

Das Gericht verurteilt den 40-Jährigen wegen Totschlags in zwei Fällen.

Weil er seine beiden Söhne getötet hat, ist ein 40-Jähriger zu einer Freiheitsstrafe von zwölfeinhalb Jahren verurteilt worden. Der laut einem Gutachten unter einer schwersten Depression leidende Mann aus Vaihingen/Enz soll zudem in eine geschlossene Psychiatrie eingewiesen und therapiert werden, entschied das Landgericht Heilbronn.

Nach Ansicht des Gerichts hatte er im Februar mit einem Stein auf seine vier und fünf Jahre alten Söhne eingeschlagen und sie dann mit gezielten Stichen in die Herzgegend getötet. Als die Mutter die Jungen von dem Wochenende bei ihrem Vater abholen wollte, fand sie die toten Kinder. Das Gericht verurteilte den 40-Jährigen wegen Totschlags in zwei Fällen.

Mehr zum Thema:

13 Jahre Haft gefordert: Vater bringt eigene Kinder um

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare