Neue Fernheilung am Ostersonntag von 19 bis 19.30 Uhr

Wunder an Ostern: Diese Heilbronnerin heilt mit der Liebe Gottes

+
Heilerin Marie Antoinette Klein aus Heilbronn segnet auch Amulette, die schlechte Energien von ihrem Träger fernhalten sollen.
  • schließen

Die Fernheilungen von Medium Marie Antoinette Klein haben unfassbare Erfolge.

Zufall? Einbildung? Wohl weder noch. Dafür sind die Effekte viel zu deutlich spürbar. Und zu zahlreich. Eine Frau aus Norddeutschland hatte tagelang Schmerzen in der Schulter. Dann waren sie weg. Eine eher träge Bayerin hatte plötzlich jede Menge frische Energie für den Alltag. Ein Pärchen aus dem Eppinger Raum fühlte sich sorgenfrei wie nie zuvor.

Wunder und Heilung mit Gottes Liebe

Das sind nur einzelne Rückmeldungen, die Marie Antoinette Klein in den Tagen nach dem 9. Dezember erhalten hat. Am Zweiten Advent des vergangenen Jahres veranstaltete die Heilbronnerin eine Fernheilung – exklusiv für alle echo24.de-User. Und das sprach sich herum. Die Heilbronnerin erzählt: "Aus ganz Deutschland erreichten mich positive Rückmeldungen, dass die Leute was gespürt haben." Und manche haben den Termin verpasst und nach einer neuen Heilung gefragt.

Marie Antoinette Klein in ihrer Lebensenergie-Praxis im Heilbronner Wollhaus.

Die aus Portugal stammende Klein erklärt: "Ich habe schon als Kind gespürt, dass ich anders bin. In einer Kirche habe ich oft mit Jesus gesprochen. Im Traum ist mir die Jungfrau Maria erschienen und hat mich aufgefordert, den Menschen Gutes zu tun." Und dass das funktioniert, hat Klein gerade wieder in der eigenen Familie erfahren: "Meine Mutter war vor zwei Wochen sehr krank. Sie war zu schwach zum Gehen und es stand schlecht um sie. Da habe ich drei Segnungen durchgeführt. Jetzt ist sie wieder bei Kräften und macht sogar ihr Bett wieder selbst."

Medium zwischen Gott und Mensch

In einer Fernheilung ruft Klein, die sich als Medium zwischen Menschen und Gott versteht, die überirdischen Kräfte an. Klein: "Ich bete Jesus und Gott an und bitte sie, dass alle Menschen in Not die göttliche Energie und Liebe erhalten mögen." Und diese docken dort bei den Menschen an, wo diese es am nötigsten haben. Dort, wo Krankheit und Schmerz die Person quälen. Klein betont: "Ich bin kein Arzt und kann keinen Mediziner ersetzen. Ich versuche lediglich den Menschen mit Energie für Körper und Seele bessere Lebensqualität in diesen finsteren Zeiten zu verschaffen."

Ostersonntag: Zeit für Wunder

Als neuen Fernheilungstermin hat Klein diesen Ostersonntag von 19 bis 19.30 Uhr angesetzt. Die Heilerin erzählt: "Ich setze mich zu Hause hin und kontaktiere Gott." Und wie verhalten sich jene, die geheilt werden möchten? Klein erklärt: "Am besten sollen sich die Leute daheim, allein, entspannt aufs Bett legen und kurz zuvor eine weiße Kerze anzünden. Der Fernseher oder das Smartphone sollen dabei nicht stören." Entspannungsmusik darf aber sein. Die Personen sollen einfach abschalten, an nichts Bestimmtes denken. "Am besten ist es, wenn die Interessierten sich auf ihr Innerstes konzentrieren. Und: Ohne Offenheit gegenüber der göttlichen Liebe geht es nicht."

Bei den Teilnehmern kann sich kurz nach der Fernheilung oder ein paar Tage später das Leben spürbar verbessern. Und auch bei Klein hinterlässt eine Fernheilung Spuren: Ich bin am Folgetag meist sehr müde. Durch die positiven Rückmeldungen und die Liebe der Menschen schöpfe ich aber jedes Mal neue Kraft."

Diese Heilbronnerin hat völlig unglaubliche Kräfte

Information

Marie Antoinette Klein ist unter Telefon 0162/7276741 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare