1. echo24
  2. Heilbronn

Wintereinbruch in der Region Heilbronn: Glatte Straßen sorgen für Unfälle

Erstellt:

Von: Kathrin Kuna

Kommentare

Winterdienst
Wenn es schneit, sorgt der Winterdienst für sichere Verkehrsbedingungen. Trotzdem kann es zu Unfällen kommen. © Angelika Warmuth/dpa/Symbolbild

Die Glätte auf den Straßen birgt Gefahren für Autofahrer. In der Region Heilbronn ist es am Mittwoch, 14. Dezember, zu zahlreichen Unfällen gekommen.

In Baden-Württemberg ist der Winter eingebrochen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt derzeit vor schweren Verkehrsbedingungen im Süden Deutschlands. Auch vor der Region Heilbronn machen Schnee und Kälte keinen Halt. Das kann besonders für Autofahrer gefährlich enden, denn glatte Straßen führen zu Unfallgefahr.

Glatte Straßen sorgen für Unfälle in der Region Heilbronn

Wie eine Pressesprecherin der Polizei Heilbronn auf Nachfrage von echo24.de erklärt, sei es am Mittwoch (14. Dezember) im Gebiet des Polizeipräsidiums zu 82 Unfällen aufgrund von Glatteis gekommen. Darunter habe es neun Unfälle mit Personenschaden gegeben. Wie schwer die Verletzungen sind, konnte die Sprecherin allerdings nicht genau benennen.

Konkrete Unfallschwerpunkte habe es am Mittwoch nicht gegeben. Vielmehr hätten sich die Unfälle aufgrund von Glatteis auf die gesamte Region Heilbronn verteilt, so die Pressesprecherin.

Glätte in der Region Heilbronn: Wenige Straßensperrungen dank Räumdienst

In den wichtigen und vielbefahrenen Straßen seien die Räumdienste „gut unterwegs gewesen“, so die Sprecherin der Polizei Heilbronn weiter. Die Dienste hätten für sichere Verkehrsbedingungen gesorgt. In einigen Nebenstraßen sei es dennoch zu Straßensperrungen gekommen, darunter vor allem solche, die weniger gut für den Räumdienst erreichbar sind.

Polizei Heilbronn: Keine Anzeichen für einen unfallreicheren Winter als gewöhnlich

Für die nächsten Tage erwarte die Polizei Heilbronn keine konkrete Gefahrenlage. „Ob es zu Unfällen kommt, hängt natürlich vom Wetter ab“, erklärt die Sprecherin. Und: „Wenn das Wetter so bleibt wie heute morgen, dann wird es wahrscheinlich weniger schlimm werden.“ Sie sehe bisher keine Anzeichen dafür, dass der Winter unfallreicher wird als in den Jahren davor. „Es ist eben ein ganz normaler Winter.“

Polizei Heilbronn appelliert: „Vorausschauend und vorsichtig fahren“

An Autofahrer, die in der Region Heilbronn unterwegs sind, appelliert die Sprecherin der Polizei: „Wichtig ist es, dass man bei dem Winter-Wetter vorausschauend und vorsichtig fährt. Das bedeutet: Die Geschwindigkeit anpassen und lieber etwas langsamer fahren.“ Um auch im Winter sicher ans Ziel zu kommen, hat echo24.de einige Tipps zusammengestellt.

Auch interessant

Kommentare