1. echo24
  2. Heilbronn

Das passierte bei Eko Freshs Unfall

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagmann

Kommentare

Der Rapper hatte wirklich Glück im Unglück.

Gestern konnte der Rapper Eko Fresh die Intensivstation wieder verlassen.
Gestern konnte der Rapper Eko Fresh die Intensivstation wieder verlassen. © Archiv

Die Aufregung war riesig. Der Zuspruch von Rap-Kollegen und Fans auch. Hip-Hopper Eko Fresh war am Mittwoch bei einem Videodreh auf Mallorca verunglückt. Und es sah zunächst wohl richtig übel aus: Von einem Quad ist Eko in einem hohen Bogen auf den Kopf gefallen. Gegenüber bild.de erklärte der 33-Jährige: "Danach war ich wohl minutenlang bewusstlos. Als ich wieder zu mir kam, soll ich gefragt haben: 'Bin ich jetzt tot?'"

Danach ging's ins Krankenhaus. Und nach Stunden der bangen Ungewissheit durfte Eko die Station wieder verlassen. Die Diagnose: Gehirnerschütterung und eine Platzwunde am Kopf. Auf Facebook erklärte Ekrem Bora, wie Eko Fresh bürgerlich heißt: "Mir geht's den Umständen entsprechend besser."

Auf Wikipedia wurde Eko zeitweise für tot erklärt. "Ich habe viele WhatsApp bekommen. Ein Kumpel hat gefragt: 'Stimmt das, bist Du tot.'"

Jetzt sind seine Anhänger und seine Familie wieder beruhigt. Eko, der auch schon mit dem Heilbronner Rapper Brockmaster B. zusammen den Titel "König von Heilbronn" produziert hat, hatte offenbar wirklich Glück im Unglück. Seine Frau Sarah Bora schreibt auf Facebook: "Der Schock ist überwunden und wir realisieren langsam was überhaupt passiert ist. Eko geht's soweit gut und ich bin froh, ihn wieder in meinem Arm haben zu können."

Und Eko? Er hofft, dass er in ein paar Tagen wieder "ganz der Alte ist". Schließlich steht in drei Wochen, am 22. September, die Veröffentlichung seines neuen Albums "König von Deutschland" an.

Mehr zum Thema:

Eko Fresh: So geht es dem Rapper jetzt

Unfall: Ringt Rapper Eko Fresh mit dem Tod?

Auch interessant

Kommentare