Zahlreiche Nester in Gebäuden

Lebensgefahr für Allergiker: Wespen-Alarm in mehreren Häusern in Heilbronn

  • Olaf Kubasik
    VonOlaf Kubasik
    schließen

Bis September ist 2021 kein Wespen-Jahr gewesen - doch plötzlich schlagen viele Menschen im Raum Heilbronn Alarm.

Als die Familie aus Heilbronn ein leises Kratzen aus dem Deckenbereich ihres Hauses hört, denkt sie sich erst einmal nichts dabei. Doch von Tag zu Tag wird das Geräusch lauter. Irgendwann ist die Familie der festen Überzeugung, dass Mäuse dort oben ihr Unwesen treiben - und ruft bei Schädlingsbekämpfer Johann Ekov an, der zusammen mit Timur Zhukenov Inhaber der Firma Effective Concept in Heilbronn ist. Bei einer Besichtigung des Dachstuhls wird dem Spezialisten sofort klar, mit wem es die Familie zu tun hat: Deutsche Wespen, die ein Giga-Nest im Haus gebaut haben.

2021 ist bislang kein Wespen-Jahr gewesen. Durch den anhaltend nasskalten Winter sind mehr Königinnen als in den Jahren zuvor erfroren. Der feuchtkühle Frühling trug außerdem dazu bei, dass viele Nester unter Verpilzung gelitten haben. Wodurch weitere Königinnen des Hungertodes gestorben sind. Im Rahmen der zweiten NABU-Insektenzählung im August werden deshalb auch nur ein Viertel so viele Wespen gesichtet wie 2020 im gleichen Zeitraum. Johann Ekov spürt das ebenfalls: „Von Mai bis Ende August hatten wir lediglich 30 Aufträge bezüglich Deutscher und Gemeiner Wespe.“ Doch das hat sich gewaltig geändert.

Heilbronn: Wespen-Alarm in Häusern - Lebensgefahr für Allergiker

Seit 1. September muss Schädlingsbekämpfer Johann Ekov pro Tag drei Nester der Deutschen oder Gemeinen Wespe entfernen. Allesamt aus Dachstühlen, Rollladenkästen, Regenrinnen, Dachziegeln... Und in allen Fällen mit tödlichem Ausgang für die eigentlich unter Artenschutz stehenden Tiere. Ekov, der als Mitglied des Deutschen Schädlingskämpfer-Verbandes das Projekt „Faire Wespe“ unterstützt und bei ihrer Bekämpfung vor Scharlatanen warnt, erklärt: „Wenn das Nest eine allgemeine Gefahr für die Bewohner darstellt, dürfen wir einschreiten.“

ArtenDeutsche Wespe, Gemeine Wespe
KlasseInsekten
OrdnungHautflügler
FamilieFaltenwespen
UnterfamilieEchte Wespen

Das ist bei allen Einsätzen der Fall, wie das Wespennest am Hausdach einer Familie aus dem Raum Heilbronn beweist. Johann Ekov berichtet: „Die Wespen drangen am Abend durch Ritzen in die Küche ein, sodass am frühen Morgen dort über 30 der Tiere herumflogen.“ Weil sie zwar hinein-, aber dann nicht mehr hinausgekommen sind, hätten sie sich extrem aggressiv gezeigt und die Bewohner attackiert. Für Allergiker kann das tödlich enden. Ekov geht davon aus, dass der Wespen-Alarm in Wohnhäusern noch eine Weile anhält: „Wenn das Wetter so mild und warm bleibt, werden wir ihnen noch bis Mitte Oktober begegnen.“ Das ist aber längst nicht das einzige tierische Problem, das Heilbronn derzeit hat...

Das schlechte Image der Wespen

Wegen zweier Vertreter haben die über 620 Stechwespen-Arten ein ganz schlechtes Image. Denn nur die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe suchen die Nähe zum Menschen und können sich dabei durchaus aggressiv zeigen.

Rubriklistenbild: © Creative Touch Imaging Ltd/Picture Alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema