Zwei Standbetreiber sichern sich den ersten Platz

Der schönste Stand auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt

+
Winterwelt auf dem Dach der Mandelbrennerei Riedel.
  • schließen

Jedes Jahr kürt eine Jury die toll dekorierten Stände.

Die fünfköpfige Jury hat es sich am Donnerstagabend nicht leichtgemacht. Von den 75 Ständen auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt sollten die schönsten ausgewählt werden. Nach langer Diskussion unter den Experten wurden schließlich zwei erste Preise vergeben. Die Scheune auf dem Kiliansplatz von H. und U. Schröter GbR und die Mandelbrennerei Riedel, ebenso auf dem Kiliansplatz, erhielten die begehrte Auszeichnung. Mit dem Preis will die Heilbronn Marketing GmbH (HMG) Standbetreiber dazu motivieren, zum schönen, weihnachtlichen und attraktiven Gesamtbild des Marktes beizutragen.

"Ich schlendere ja jedes Jahr über den Weihnachtsmarkt, aber so bewusst wie heute habe ich mir diese Stände definitiv noch nie angeschaut", stellt Jurymitglied Thomas Pantle von der Heilbronner Werbeagentur Thomy Design nach dem Rundgang fest. "Es war wirklich nicht einfach", sagt auch Simone Baum, Innenarchitektin von Herzog und Herzog.

Wie finden Sie die Dekoration der Stände auf dem Heilbronner Weihnachtsmarkt?

Zwei Stunden hat sich das Team Zeit genommen und viel diskutiert. "Kann Kitsch schön sein?", war eine der Fragen, um die es immer wieder ging. "Ich finde einen Stilmix schwierig", stellt Andrea Golowin von der Heilbronner Agentur Gruppe Sepia fest. Die Kommunikationsdesignerin mag es lieber etwas reduziert. Ein Fazit können alle Jurymitglieder gemeinsam ziehen: An und auf den Hüttendächern des Heilbronner Weihnachtsmarktes ist von Puppenspiel über Dekoration aus Naturmaterialien bis zum amerikanischen Kitsch-Weihnachtsmann aus Plastik unheimlich viel geboten.

Den ersten Preis im Wert von 150 Euro hat die Scheune von H. und U. Schröter verdient, weil sie so gemütlich und stilvoll eingerichtet ist. Baumscheiben als Stehtische, dicke Kerzen auf den Tischen, Felle und Kissen auf den Bänken. Ein Ofen und eine Gasflamme mitten im Raum sorgen für warmes Licht und Wärme. "Hier passt alles", stellt Jurymitglied und HMG-Geschäftsführer Steffen Schoch fest.

Genauso angetan waren die Experten aber auch vom Süßwarenparadies Riedel. Mit Weihnachtsbäumen, Engeln, und Rentieren schmückt das Dach des bunten Standes eine ganze Winterwelt. Deshalb auch hier der erste Preis.

Drittplatziert, mit nur einem Punkt weniger als die beiden Erstplatzierten, ist die Linda Ade Eventgastronomie. Der langgezogene Stand entlang der Kilianskirche in der Kirchbrunnenstraße ist mit einer konstant schönen Deko seit Jahren auf den vorderen Plätzen mit dabei.

Den Sonderpreis vermachte die Jury an das antike Kinderkarussell von Dominik Böhm. "Wir sind sehr froh, dass wir dieses wunderschöne Karussell aus dem Jahr 1876 auf unserem Markt haben", erklärt Jurymitglied und Projektleiter des Weihnachtsmarktes Matthias Proch (HMG).

Mehr zum Thema:

"Herr der Ringe": Aussteller auf dem Weihnachtsmarkt Heilbronn

An Adventswochenenden: Einen Tag umsonst fahren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare