Ausverkauftes Haus beim echo-Familiennachmittag

"Der Weihnachtscircus ist etwas Besonderes"

  • schließen

Die Zuschauer sind von den Artisten in der Manege begeistert.

Wenn Familienväter in der Manege strippen und das Publikum einen dreifachen Salto Mortale am Flugtrapez bejubelt, dann ist wieder Zeit für den Heilbronner Weihnachtscircus. 2.300 Zuschauer applaudierten begeistert im ausverkauften Zelt den Artisten aus aller Welt bei der Premiere zum echo-Familiennachmittag am Mittwoch. Noch bis zum achten Januar gastiert die 18. Auflage der Show auf der Theresienwiese.

Weihnachtscirkus: Bilder von der Premiere

Stimmungsmacher. Seit zehn Jahren kommt Familie Henrich aus Lehrensteinsfeld zum Weihnachtscircus. "Das ist ein schönes Familienevent und immer ein tolles Programm", sagt Papa Harald. Und Marie Heinrich ergänzt: "Man kommt in Weihnachtsstimmung." Stimmt!

Während es draußen vor allem recht trüb ist, funkeln im Vorzelt die Lichterketten nur so um die Wette. "Dieser Zirkus ist einfach was Besonderes, was man sonst nicht macht und das bietet sich an Weihnachten an", erklärt Silke Kühner aus Bretzfeld-Schwabbach. Sie ist an diesem Nachmittag mit der ganzen Familie da.

Besuchen Sie den 18. Heilbronner Weihnachtscircus?

Abwechslungsreich. Viel Action und gute Laune versprüht die Gruppe Zuma Zuma aus Kenia mit ihren Pyramiden und akrobatischen Sprüngen. Bei den Jongleuren fliegen die Keulen und Clown Henry bringt das Publikum zum Lachen. Der Weihnachtscircus hält reichlich Abwechslung bereit.

Mehr zum Thema:

Clown Henry: "Die Welt ist mein Zuhause"

Große Körperkunst: Diese krasse Artisten kommen zum Weihnachtscircus

Interview mit Organisator Melnjak: Weihnachtscircus wird Nervenkitzel pur

Alle Infos zur Veranstaltung: Das müssen Sie zum Weihnachtscircus wissen

Von Stefanie Pfäffle

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare