"Unsere Tiere gehören zur Familie!"

So clever sind die Seelöwen der Familie Duss

+
  • schließen

Diese Tiere machen nicht nur Kunststückchen. Sie wissen auch ganz genau, wie sie von ihren Haltern das bekommen, was sie wollen. 

Aufregung unterm Zirkuszelt! Ein Seelöwe der Familie Duss fehlt. Wo kann das 250 Kilo schwere Tier nur sein? Während der Proben hat sich Charlie aus dem Staub gemacht. Aber weit weg wollte er nicht. Er liegt im Vorzelt - vollkommen entspannt, vor der Heizung. "Der macht das mit Absicht, weil er genau weiß, um ihn zurückzuholen, bringe ich Fisch mit", erklärt Roland Duss und lacht. 

Die Beziehung von Roland und Petra Duss zu ihren Seelöwen ist eine sehr innige. "Die Tiere sind für uns Familie", erklärt Petra Duss. Der achtjährige Charlie wurde von Roland Duss mit der Flasche aufgezogen. Kein Wunder also, dass der Seelöwe ganz genau weiß, wie er Duss um den Finger wickelt. Und dabei dreht sich's eigentlich immer nur um eins: Fisch! 

Im Heilbronner Weihnachtscircus sind mit den Seelöwen der Familie Duss echte Profis unterwegs

Die Seelöwen und die Familie Duss stehen schon seit Jahren auf der Bühne: Dreharbeiten zu "Hallo Robbie", Vorstellungen in der Zirkusmanege und turteln mit den Besuchern in einem riesigen Zoo-Gehege - alles kein Problem. Dabei steht das Wohl der Tiere für ihre Halter ganz oben. Petra Duss: "Wir sind jeden Tag bei unseren Tieren und wir lieben sie! Da ist es doch klar, dass wir wollen, dass es ihnen gut geht." Nicht umsonst sind die beiden bereits mehrfach für die gute Haltung ihrer Säuger ausgezeichnet worden. 

Irgendwie gleicht der Umgang mit den Seelöwen dem mit einem Hund. "Das stimmt wohl", sagt Petra Duss. Sie lacht und fügt hinzu: "Sie benehmen sich auch so. Und für ihren Fisch machen sie fast alles und wenn sie den nicht bekommen, wird er lauthals eingefordert." 

Im Heilbronner Weihnachtscircus: Wer dressiert da eigentlich wen?

Während des Gesprächs mit echo24.de kommt Charlie aus seinem riesigen Pool und dreht aufgeregt seine Runden um Roland Duss. "Wo bleibt mein Fisch?!" Auf der großen blauen Plane bewegt sich Charlie trotz seiner Masse ganz schön flink. Immer wieder stupst das Tier auffordernd die Hand seines Ziehvaters an. Nützt nix? Dann eben mit mehr Nachdruck: Charlie stützt sich auf seine rechte Flosse, mit der linken  tätschelt er unaufhörlich die Wade von Roland Duss und schaut zu ihm nach oben. "Hallo? Gib mir endlich meinen Fisch!"

"Der Charlie ist so raffiniert, der bestimmt im Zirkus, wann er sein Fressen bekommt", verrät Roland Duss. Im Zoo halte sich Charlie ganz brav an die Fütterungszeiten, "Aber wenn wir mit dem Zirkus unterwegs sind, macht der so ein Geschrei, dass uns gar nichts anderes übrig bleibt." Er tätschelt seinen Seelöwen liebevoll und holt einen Eimer mit Fisch...

Die Familie Duss und ihre Seelöwen sind bis zum 6. Januar im Heilbronner Weihnachtscircus zu sehen!

→ Hier gibt's alle Infos!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare