Fernheilung am gestrigen Sonntag von 19 bis 19.45 Uhr

Weihnachtswunder im Advent? So wirkte die echo24.de-Fernheilung

+
Heilerin Marie Antoinette Klein aus Heilbronn hat unglaubliche Fähigkeiten.
  • schließen

Ein Redakteur hat mitgemacht - und Überraschendes erlebt.

○ Marie Antoinette Klein aus Heilbronn hatte schon Visionen von Jesus, Gott und der Jungfrau Maria.
○ Sie ist ein Kanal der Kraft Gottes, die sie zu anderen Menschen schicken kann.
○ echo24.de-Redakteur ist über die Ereignisse während der Fernheilung selbst erstaunt.

Heilbronner Fernheilerin: Erstaunliche Ereignisse am Dritten Advent

Update 16. Dezember: Zur Esoterik kann man ja stehen wie man will: Für die einen sind spirituelle Ereignisse nix als Hokuspokus Fidibus – oder gar gelogenes Geschwafel. Manche Dinge sind aber wirklich seltsam und rational nicht wirklich zu erklären. So wie das Gefühl, das dem Autor dieser Zeilen am Sonntagabend in Heilbronn widerfahren ist. Im vergangenen echo am Wochenende wurde in einem Artikel die Fernheilung von Marie Antoinette Klein aus Heilbronn am Abend des Dritten Advents angekündigt.

Also hieß es auch für den echo24.de-Reporter um 19 Uhr am Sonntagabend: Kerze an, entspannen und ab aufs Sofa. Zunächst kreisten die Gedanken noch um allerlei private Besorgungen, vorweihnachtliche Termine und das Weltgeschehen. Doch dann: Bäm!

Wunder in der Weihnachtszeit: Unerklärlich und doch tröstlich

Plötzlich war der Bezug zu all diesen Bildern mit einem Schlag weg. Und ein Gefühl von Leichtigkeit machte sich breit – als würde der Reporter langsam hochgehoben und über dem Sofa schweben. Nach ein paar Minuten fühlte sich alles wieder wie gewohnt an. Das Gefühl einer wohltuenden und entspannten Müdigkeit blieb aber den ganzen Abend erhalten.

Alles Einbildung und Placebo, weil der Termin nun mal so datiert war und der Reporter, von seinem Unterbewusstsein gelenkt, unbedingt eine Wirkung spüren wollte? Vielleicht. Aber ob nun subjektiv überformt oder tatsächlich vorhanden: Die Gefühle lassen den Schluss zu, dass der Mensch vielleicht doch nicht das Zentrum von allem ist – und es Unerklärliches mit schönen Folgen geben KANN. Und das ist ein tröstlicher Gedanke. Nicht nur während der Vorweihnachtszeit.

Rückblick: Heilbronnerin sorgte an Ostern für Wunder

Update vom 14. Dezember: Es ist kaum zu fassen: Eine Seniorin aus dem Raum Heilbronn kann nicht mehr, fühlt sich über alle Grenzen hinaus vom Alltag belastet. Sie hat Multiple Sklerose, kann oftmals kaum gehen. Doch sie gibt die Hoffnung nicht auf – und macht bei der exklusiven echo24.de-Fernheilung von Marie Antoinette Klein aus Heilbronn am Ostersonntag dieses Jahres mit.

Schon nach wenigen Stunden hat die ältere Dame keine Schmerzen mehr. In einem Brief an die Heilbronnerin Klein schildert sie, wie sie fühlte, sie würde von Engeln getragen. Auch das Fortbewegen fällt ihr plötzlich leicht. "Die Reaktionen auf meine Fernheilung im Frühjahr, die auf echo24.de angekündigt wurde, waren überwältigend", berichtet Klein.

Wunder-Heilerin aus Heilbronn hatte Visionen von Maria

Tagelang stand ihr Telefon nicht mehr still. Auf allen Wegen erreichten die Heilbronnerin Klein Nachrichten von Menschen, die erzählten, wie sie plötzlich von Schmerzen befreit waren, sich glücklich, erleichtert oder entspannter fühlten. Magen-, Lungen- und Herzprobleme sind bei vielen auf einmal passé.

Was wie eine Reihe von Wundern klingt, ist für Klein selbst kaum erklärbar. Die Heilbronnerin: "Schon als Kind habe ich gespürt, dass ich anders bin."In Visionen sei ihr die Jungfrau Maria erschienen und habe sie aufgefordert, für die Menschen Gutes zu tun. Offenbar ist die Heilbronnerin ein Kanal, durch den die Energie Gottes fließt – und die sie ihrerseits wieder für andere Menschen zugänglich machen kann.

Heilbronnerin lädt am dritten Advent zur Fernheilung

Daher lädt Marie Antoinette Klein aus Heilbronn an diesem dritten Adventswochenende ein, bei ihrer exklusiven und natürlich kostenlosen Fernheilung teilzunehmen. Zu einem vorgezogenen Weihnachtswunder, sozusagen. Von 19 bis 19.45 Uhr an diesem Sonntag nimmt sich die Fernheilerin aus Heilbronn Zeit. Sie bittet Gott, Jesus und Maria um die Energie für die Menschen.

Wer bei der Fernheilung teilnehmen möchte, sollte zu Hause eine weiße Kerze anzünden, die Hände waschen und das "Vaterunser" beten. Danach legt man sich entspannt hin und schaltet Störfaktoren wie den Fernseher und das Handy aus. In bequemer Kleidung schließt man die Augen, befreit seine Gedanken und achtet darauf, was mit dem eigenen Körper passiert.

Fernheilerin aus Heilbronn: Gott und Mensch verbinden sich

Klein aus Heilbronn: "Wichtig ist auch, dass die Menschen an Gott glauben, ihre Fehler bereuen und sich öffnen. Dann verbinden sich die Willenskräfte des Menschen mit dem göttlichen Willen." Die Energie schließt dann dort an, wo das Leiden des Menschen am Größten ist, um dieses zu lindern.

Die Heilbronnerin betont: "Ich bin sicher kein Engel, sondern ein Mensch mit einer besonderen Aufgabe." Und wenn die Weihnachtswunder sich in diesem Jahr schon vor den Feiertagen ereignen – und auch noch mehrfach – ist das für alle Beteiligten eine tolle Angelegenheit. Klein: "Das ist eine große Sache für die Leute – und gibt auch mir viel Kraft. Denn anhand der vielen Reaktionen merke ich, warum ich auf der Welt bin."

Fernheilerin aus Heilbronn am Telefon

Marie Antoinette Klein ist unter Telefon 0162/7276741 von Montag bis Freitag von 12 bis 13 und von 18 bis 19 Uhr erreichbar.

Wunder an Ostern: Diese Heilbronnerin heilt mit der Liebe Gottes

Erstmeldung 20. April: Zufall? Einbildung? Wohl weder noch. Dafür sind die Effekte viel zu deutlich spürbar. Und zu zahlreich. Eine Frau aus Norddeutschland hatte tagelang Schmerzen in der Schulter. Dann waren sie weg. Eine eher träge Bayerin hatte plötzlich jede Menge frische Energie für den Alltag. Ein Pärchen aus dem Eppinger Raum fühlte sich sorgenfrei wie nie zuvor.

Wunder und Heilung mit Gottes Liebe

Das sind nur einzelne Rückmeldungen, die Marie Antoinette Klein in den Tagen nach dem 9. Dezember erhalten hat. Am Zweiten Advent des vergangenen Jahres veranstaltete die Heilbronnerin eine Fernheilung – exklusiv für alle echo24.de-User. Und das sprach sich herum. Die Heilbronnerin erzählt: "Aus ganz Deutschland erreichten mich positive Rückmeldungen, dass die Leute was gespürt haben." Und manche haben den Termin verpasst und nach einer neuen Heilung gefragt.

Marie Antoinette Klein in ihrer Lebensenergie-Praxis im Heilbronner Wollhaus.

Die aus Portugal stammende Klein erklärt: "Ich habe schon als Kind gespürt, dass ich anders bin. In einer Kirche habe ich oft mit Jesus gesprochen. Im Traum ist mir die Jungfrau Maria erschienen und hat mich aufgefordert, den Menschen Gutes zu tun." Und dass das funktioniert, hat Klein gerade wieder in der eigenen Familie erfahren: "Meine Mutter war vor zwei Wochen sehr krank. Sie war zu schwach zum Gehen und es stand schlecht um sie. Da habe ich drei Segnungen durchgeführt. Jetzt ist sie wieder bei Kräften und macht sogar ihr Bett wieder selbst."

Medium zwischen Gott und Mensch

In einer Fernheilung ruft Klein, die sich als Medium zwischen Menschen und Gott versteht, die überirdischen Kräfte an. Klein: "Ich bete Jesus und Gott an und bitte sie, dass alle Menschen in Not die göttliche Energie und Liebe erhalten mögen." Und diese docken dort bei den Menschen an, wo diese es am nötigsten haben. Dort, wo Krankheit und Schmerz die Person quälen. Klein betont: "Ich bin kein Arzt und kann keinen Mediziner ersetzen. Ich versuche lediglich den Menschen mit Energie für Körper und Seele bessere Lebensqualität in diesen finsteren Zeiten zu verschaffen."

Ostersonntag: Zeit für Wunder

Als neuen Fernheilungstermin hat Klein diesen Ostersonntag von 19 bis 19.30 Uhr angesetzt. Die Heilerin erzählt: "Ich setze mich zu Hause hin und kontaktiere Gott." Und wie verhalten sich jene, die geheilt werden möchten? Klein erklärt: "Am besten sollen sich die Leute daheim, allein, entspannt aufs Bett legen und kurz zuvor eine weiße Kerze anzünden. Der Fernseher oder das Smartphone sollen dabei nicht stören." Entspannungsmusik darf aber sein. Die Personen sollen einfach abschalten, an nichts Bestimmtes denken. "Am besten ist es, wenn die Interessierten sich auf ihr Innerstes konzentrieren. Und: Ohne Offenheit gegenüber der göttlichen Liebe geht es nicht."

Bei den Teilnehmern kann sich kurz nach der Fernheilung oder ein paar Tage später das Leben spürbar verbessern. Und auch bei Klein hinterlässt eine Fernheilung Spuren: Ich bin am Folgetag meist sehr müde. Durch die positiven Rückmeldungen und die Liebe der Menschen schöpfe ich aber jedes Mal neue Kraft."

Diese Heilbronnerin hat völlig unglaubliche Kräfte

Information

Marie Antoinette Klein ist unter Telefon 0162/7276741 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare