Vom Auto-Verkäufer zum Komparsen

"Volt": Heilbronner startet als Schauspieler durch

+
Robin Rüter (links) mit Regisseur Tarek Ehlail.
  • schließen

Mit dem Regisseur des Films, Tarek Ehlail, verbindet Robin Rüter eine jahrelange Freundschaft.

Offene Staatsgrenzen. Ausnahmezustand. Mord. Volt (Benno Fürmann), Mitglied eines Polizeikorps, tötet im Affekt während eines Aufstands den Flüchtling Hesham, gespielt von Tony Harrisson Mpoudja. Da niemand die Schreckenstat beobachtet hat, schweigt Volt zunächst. Nur in der ahnungslosen LaBlanche, die ausgerechnet Heshams Schwester ist, findet der Polizist Trost. Geplagt von Schuldgefühlen, verstrickt sich Volt immer mehr in Lügen.

Gleichzeitig wird die Kluft zwischen Unterschicht und Elite - in einer Zeit ohne territoriale Barrieren - immer größer. Vor allem in der so genannten Transitzone, in der eine staatsübergreifende Exekutive brutal durchgreift, sorgt der Mord an Hesham für Unruhen. Eines Tages trifft Volt eine Wahl, die alles verändern wird.

Bilder von der Filmpremiere "Volt"

Der deutsch-französische Film "Volt" von Regisseur Tarek Ehlail feiert am Donnerstagabend im Arthaus-Kino im Heilbronner Marrahaus "Schwaben-Premiere". Mit dabei als Schauspieler: Robin Rüter aus Heilbronn. "Es ist mir eine Herzenssache gewesen, den Film während des Kinostarts auch nach Heilbronn zu bringen." Der Grund: Rüter selbst spielt in dem 80-minütigem Thriller die Rolle eines bösen Cops. "Das ist ein tolles Gefühl, das mir keiner mehr nehmen kann. Es ist nur eine Komparsenrolle, aber ich bin sehr stolz drauf. "

Zurecht. Denn: An Rüters Seite spielen auch Schauspielgrößen wie Anna Bederke, Sascha Alexander Gersak und Benno Fürmann. Wie das war, mit Profis zu arbeiten? Rüter: "Ich war mega angespannt. Ich kam ja als totaler Neuling ans Set. Ich war scharf drauf, habe sowas aber noch nie zuvor gemacht. Außerdem wollte ich mich nicht vor den erfahrenen Schauspielern blamieren." Die anfängliche Nervosität war jedoch schon nach kurzer Zeit wie weggeblasen. "Das hat sich schnell wieder gelegt. Die Chemie am Set war gut, ich bin da schnell reingekommen."

Haben Sie den Film "Volt" auch schon gesehen?

Doch nicht nur "Volt" feiert an diesem Abend sein Debüt in der Käthchenstadt. Auch für Rüter, der als Verkäufer im Autozentrum Hagelauer arbeitet, war die Schauspielerei eine Premiere. "Ich dachte mir: Wenn du verkaufen kannst, bist du auch ein guter Schauspieler." Doch wie kam der 36-Jährige eigentlich zum Film? Rüter: "Ich bin gemeinsam mit dem Regisseur Tarek Ehlail im saarländischen Homburg aufgewachsen. Als ich von 'Volt' erfahren habe, habe ich zu ihm gesagt: 'Ich will da unbedingt dabei sein!'"

Schauspieler und Rollen im Film "Volt":

SchauspielerRolle
Benno FürmannVolt
Ayo OgunmakinLaBlanche
Sascha Alexander GersakTorsun
Denis MoschittoAdama
Stipe ErcegDrasko
Anna BederkeBea
Kida Khodr RamadanHassan-Zedah
André M. HennickePolizeichef
Tony Harrison MpoudjaHesham
Robin RüterPolizist

Steht jetzt die große Karriere an? Rüter: "Als Schauspieler durchzustarten, wäre natürlich toll. Das war schon immer mein Wunsch." Der Heilbronner Auto-Verkäufer hat Blut geleckt: "Am Set habe ich mich mit den anderen Darstellern unterhalten. Alle haben mir erzählt, es sei eine harte Branche. Aber ab und zu für eine Produktion aus meinem geregelten Alltag auszubrechen, reizt mich sehr."

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

In Filmen und Liedern: So cool ist Hohenlohe

Mervan Arslan: Mit Facebook-Videos zum Newcomer-Entertainer

Das Schicksal der Natalie P.: "Ich habe Angst, zu erfrieren"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare