Ein Streit in Heilbronn eskaliert

22-Jähriger nutzt Glasflasche als Waffe und verletzt zwei Männer

+
Eine Glasflasche wurde im Asylbewerberheim in Heilbronn zu einer gefährlichen Waffe. (Symbolbild)
  • schließen

Bei einem Streit in einem Heilbronner Asylbewerberheim werden drei Männer verletzt. Die Polizei schreitet ein.

Eine Glasflasche kann auch zu einer Waffe werden. Dass eine Glasflasche eine richtig gefährliche Waffe sein kann, mussten zwei Gambier im Heilbronner Asylbewerberheim in der Austraße schmerzlich feststellen.

Asylbewerberheim Heilbronn: 22-Jähriger verletzt zwei Männer mit Flasche

Ein 22-jähriger Landsmann hatte aus unbekanntem Grund eine Glasflasche abgeschlagen und ging damit auf die zwei Gambier los. Als die beiden sich wehrten, verletzten sie sich dabei und auch der Angreifer erlitt Schnittwunden.

Mann stürzt in Schacht: Rettungskräfte müssen abgeseilt werden

Asylbewerberheim Heilbronn: Polizisten versuchten den verletzten Mann zu beruhigen

Die Polizei versuchte den 22-Jährigen zu beruhigen. Da ihnen das nicht gelang, mussten die Beamten ihn zu Boden drücken und ihm Handschellen anlegen. Er versuchte die Polizisten zu bespucken. Deshalb zogen die Polizisten ihm eine Spuckschutzhaube an. Er wurde in eine Zelle gebracht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare