Prinzip Hoffnung

Skulpturenklau: Verkehrsverein setzt Belohnung aus

+
"Der Große Bedrohte" wurde Anfang der Woche gestohlen.
  • schließen

Nach den Diebstählen am Heilbronner Wein Panorama Weg hofft man auf Hinweise.

Es ist wohl der berühmte Griff nach dem letzten Strohhalm. Nachdem Anfang der Woche gleich zwei Skulpturen - "Der Große Bedrohte" des Künstlers Waldemar Grizmek und der "Fassträger" von Karl-Hennig Seemann - am Heilbronner Wein-Panorama-Weg von ihren Sockeln geholt und gestohlen wurden, setzt der Heilbronner Verkehrsverein jetzt eine Belohnung von 500 Euro zur Ergreifung der Täter aus.  

"Wir sind noch immer schockiert, mit welcher Brutalität die unbekannten Diebe hier vorgegangen sind und zwei der schönsten Kunstwerke am Wein-Panorama-Weg entwendet haben", sagt Nico Weinmann, Vorsitzender des Heilbronner Verkehrsvereins. Um möglichst viele sachdienliche Hinweise zu Erfassung der Täter zu bekommen, hat der Verkehrsverein Heilbronn eine Prämie von 500 Euro ausgesetzt. Weinmann: "Das sind wir den Künstlern und den Initiatoren schuldig."

Der Diebstahl könnte weitreichendere Folgen als zunächst vermutet haben. Bereits in der kommenden Woche findet zusammen mit dem städtischen Museumsdirektor Dr. Marc Gundel ein Treffen statt, um mit dem Blick in die Zukunft zu besprechen, ob die Idee, das Museum mit dem Skulpturenpfad im öffentlichen Raum fortzuführen und ein breites Publikum für Kunst zu interessieren, fortgeführt werden kann. Im Klartext: Es könnte sein, dass bald keine Skulpturen mehr den Wein-Panorama-Weg zieren, sondern sie alle sicher verwahrt, nur noch in einem Museum zu sehen sind.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, soll sich bitte mit der Polizei unter der Telefonnummer 07131/1042500 in Verbindung setzen.

Mehr zu Thema:

Schon wieder: Nächste Skulptur weg

Unglaublich: 200-Kilogramm-Skulptur gestohlen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.