Buga-Zwerg Karl steckt hinter der Tat

News-Blog: Alles nur ein PR-Gag! Das steckt wirklich hinter der Beziehung von Karl

+
Käthchen Lisa Roth mit BUGA-Gartenzwerg Karl. Beide sind gute Freunde - und hoffen auf einen Erfolg der Bundesgartenschau.
  • schließen

Lest hier den News-Blog zur wohl schönsten (nicht ganz ernst gemeinten!) Liebesgeschichte des Jahres.

Am Morgen erreichte die echo24.de-Redaktion ein privater Leser-Schnappschuss, der ausgerechnet zum Valentinstag einen stadtbekannten Kerl als dreisten Blumen-Dieb enttarnen sollte: Maskottchen Karl. Droht der BUGA nun wenige Wochen vor der Eröffnung ein Skandal mit dem Gartenzwerg? Nein! Stattdessen könnte ihr Maskottchen besonders gut gelaunt sein. Denn: Alles sieht nach einer echten Love-Story für den Gartenzwerg aus. Wir bleiben heute Vormittag dran an der Geschichte um Karl und halten euch in unserem (nicht ganz ernst gemeinten) News-Blog am Tag der Liebe auf dem Laufenden.

+++ 14.45 Uhr +++ Alles nur ein PR-Gag! Heilbronner Promi-Paar nun doch nicht verliebt

Das dürfte für viele Heilbronner eine traurige Nachricht sein: Wie soeben bekannt wurde, war die Beziehung zwischen BUGA-Karl und Käthchen nur ein PR-Gag. "Ich habe die beiden vor dem Heilbronner Rathaus getroffen", erklärt unser rasender Reporter. "Da haben sie die ganze Geschichte aufgelöst." Selbst die Blumen-Leihe am Morgen war demnach wohl inszeniert worden.

Doch der Spaß diente einem sehr guten Zweck, wie unser Reporter weiter erfuhr. Zwerg und Käthchen wollten mit der ungewöhnlichen Geschichte zum Valentinstag nur auf die baldige Eröffnung der Bundesgartenschau in Heilbronn aufmerksam machen. Mit Liebe und Blumen!

Auch wenn die Karlchen-Fans nun reichlich enttäuscht sein dürften, dass die Beziehung gar nicht real war: Im echten Leben sind Käthchen und Karl enge Freunde und werden aufgrund der anstehenden BUGA wohl sicher nicht das letzte Mal gemeinsam abgelichtet worden sein.

+++ 13.15 +++ "Ja, sie sind ein Paar" - Ganz Heilbronn feiert sein neues Promi-Pärchen

Hat Heilbronn nun sein ganz persönliches Promi-Paar à la Brangelina? Die ersten Vorschläge für einen kombinierten Spitznamen soll es bereits geben. Scheint als hätte die Liebe zwischen Karl und Käthchen bereits jetzt für einen regelrechten Hype gesorgt. "Karlchen" führt demnach derzeit die Rangliste an.

Karl und sein Käthchen sind frisch verliebt - und DAS neue Heilbronner Promi-Paar.

Bei Twitter trendet der Hashtag dazu, die Souvenir-Hersteller sollen laut echo24.de-Informationen bereits mit bedruckten Tellern in den Startlöchern stehen.

Offiziell haben sich Karl und Käthchen zwar noch nicht zu ihrer Liebe bekannt. Doch manchmal sagt ein Blick bekanntlich mehr als tausend Worte.

Unser rasender Reporter vor Ort hat "Karlchen", die Händchen haltend und über beide Ohren strahlend aus dem Restaurant kamen, nach ihrem Beziehungsstatus gefragt - und beide haben schelmisch gegrinst. Wie schätzt er also die Lage ein? Ganz klar: "Ja, sie sind ein Paar."

Ihr habt die neusten Gerüchte parat? Oder wisst, wie das Promi-Paar sich kennengelernt hat? Schreibt uns in die Kommentare, was bei Karl und Käthchen eurer Meinung nach abgeht:

+++ 11.40 Uhr +++ BUGA-Karl erstmals nach Blumen-Leihe gesichtet - Darum brodelt jetzt die Gerüchteküche

Ganz Heilbronn hatte seit dem Morgen nach ihm Ausschau gehalten. Jetzt wurde Karl tatsächlich zum ersten Mal nach seiner ungewöhnlichen Leih-Aktion entdeckt. Doch hier scheint es eine ganz eigene Sensation zu geben. Karl soll nämlich nicht allein gewesen sein!

In einem romantischen Restaurant mitten in Heilbronn soll sich der pinke Gartenzwerg ausgerechnet mit einer anderen prominenten Heilbronner Persönlichkeit getroffen haben: dem Käthchen. Die geliehenen Blumen am Vormittag galten ganz offenbar ihr. Gerüchten zufolge sollen die beiden seit kurzer Zeit heimlich ein Paar sein und dies nun am Valentinstag gemeinsam feiern.

Das verschwommene Bild soll die beiden Liebenden in einem Heilbronner Restaurant zeigen.

Richtig heiß wird die Geschichte jetzt, weil selbst ihre Vertreterinnen offenbar nichts von der Liebelei des Haupt-Käthchens wussten, wie ein anonym veröffentlichter Chatverlauf beweist.

Ob das Liebespaar nun schon zu Beginn seiner Beziehung mit Gegenwehr rechnen muss?

+++ 10 Uhr +++ Blumendieb? Das sagt die Zwergen-Polizei zum Fall BUGA-Karl

Dieser wohl von Karl bemalte Zettel wurde als Beweismittel zugelassen.

Die Gerüchteküche brodelt seit dem frühen Morgen. Jetzt steht fest: BUGA-Zwerg Karl hat tatsächlich ein paar Blumen aus der Vase eines Heilbronners mitgehen lassen. Doch offenbar bekommt der Begriff Kavaliers-Delikt hier eine ganz neue Bedeutung.

Denn: Ein gefundener Zettel brachte die Zwergen-Polizei auf eine heiße Spur. Experten hätten den Code trotz einiger fehlender Informationen, die wohl beim hastigen Verschwinden Karls abgerissen waren, einwandfrei entschlüsseln können.

"Er hat sich ganz klar an den Kodex der Zwerge gehalten. Die Blumen wurden offensichtlich nur geliehen. Als BUGA-Zwerg hat Karl erst ab dem 17. April die Chance, das Geliehene zurückzugeben, aber das wird er definitiv auch tun", erklärte Zwergenkommissar Horst Graubart gegenüber echo24.de die kryptische Nachricht auf dem gefundenen Zettel.

Zwergenkommissar Horst Graubart ermittelte im Fall Karl.

Demnach würden Zwerge seit jeher über Tauschgeschäfte an die Dinge kommen, die sie dringend bräuchten. Stehlen sei für sie deshalb nicht nötig. Graubart: "Karl hat selbst jederzeit eine Tulpe dabei, warum sollte er also stehlen?"

Während der Fall Karl nun also für die Zwergen-Polizei abgeschlossen scheint, stellt sich ganz Heilbronn nachwievor die Frage: "Wofür brauchte der Gartenzwerg denn überhaupt die wohl nur geliehenen Blumen?" Wir bleiben dran und hoffen, dass sich der Zwerg nun bald irgendwo blicken lässt.

+++ 7.45 Uhr +++ BUGA dementiert: Karl sicher kein Blumendieb

BUGA-Sprecherin Suse Bucher-Pinell glaubt an ihren Karl.

Nachdem am Morgen BUGA-Gartenzwerg Karl offenbar auf frischer Tat beim Blumenklau erwischt wurde, hat die Bundesgartenschau nun auf Anfrage von echo24.de alle Vorwürfe abgestritten. "Karl ist ein Blumen- und Gartenfreund. Das hat er uns als Maskottchen bewiesen. Außerdem hat er ja bereits eigene Erfahrungen mit Diebstahl", erklärt BUGA-Sprecherin Suse Bucher-Pinell.

Sie sei überzeugt, dass sich alles aufklären würde und habe bereits eine Vermutung, worum es Karl gegangen sein könnte. Näheres wollte die BUGA-Sprecherin aber nicht sagen.

+++ 7 Uhr +++ BUGA-Karl als Dieb entlarvt

Der 14. Februar scheint ein schwarzer Tag für Karl, den Gartenzwerg, zu werden. Er wurde ausgerechnet am Valentinstag dabei erwischt, wie er Blumen aus einem Privathaushalt in Heilbronn mitgehen lassen wollte. Der BUGA-Botschafter wurde auf frischer Tat beim Stehlen erwischt.

Ein Heilbronner hatte in der Früh verdächtige Geräusche in seinem Haus gehört. Auf der Suche nach der Ursache entdeckte er den für seine Frau gekauften Blumenstrauß - und das ganze Ausmaß. Die Blumen waren bereits arg ramponiert worden. Und der mutmaßliche Täter machte sich immer noch an ihnen zu schaffen: Karl.

Offenbar vor lauter Schreck lief der noch pinker an und verließ mit einem waghalsigen Sprung von der Blumenvase den Tatort. Bislang fehlt von dem BUGA-Zwerg jede Spur. Eine Stellungnahme der Bundesgartenschau zu diesem vermeintlichen Skandal, wird in Kürze erwartet.

Buga-Zwerg Karl wurde auf frischer Tat beim Klauen erwischt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare