Urlaub trotz Coronavirus ist möglich

Reisen trotz Corona? Heilbronner Experten geben Tipps für den Urlaub

  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

Urlaub in Zeiten der Coronavirus-Pandemie? Zwei Reise-Experten aus Heilbronn wissen, was Urlauber jetzt beachten müssen und geben Tipps. 

  • Ein Urlaub in Zeiten der Corona-Krise? Zwei Heilbronner Reise-Experten haben Tipps.
  • Jeder Urlauber sollte vor der Buchung einiges beachten. Zum Beispiel die Art der Reise.
  • Die Reise-Experten empfehlen die Buchung in einem lokalen Reisebüro vor Ort. Warum?

Heilbronn: Urlaub trotz Coronavirus - Experten geben Tipps

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie sind die Menschen verunsichert, wenn es um das Thema Urlaub und Reisen geht. Wohin kann ich im Sommer reisen? Was muss ich beachten? Auf vielen Buchungsportalen im Internet sind solche Hinweise oft nur unzureichend aufgeführt. Das wissen auch Frank Schmitz und Mohamed El Awdan vom Reisebüro Travel Point in der Heilbronner Innenstadt.

Schmitz: "Grundsätzlich können die Menschen fast überall Urlaub machen." Weil Reisehinweise sind keine Reiseverbote und schließen eine Urlaubsreise in ein Land grundsätzlich nicht aus. Jeder Urlauber muss sich aber bewusst sein, dass in jedem Land etwas andere Regeln wegen des Coronavirus in Kraft sind. Beispielsweise muss bei der Einreise ein negativer Coronavirus-Test vorgelegt werden oder es gibt eine Maskenpflicht.

Heilbronn: Zwei Experten geben Tipps für Urlaubsreisen

El Awdan: "Es ist schwer, über die ganzen Maßnahmen wegen des Coronavirus einen Überblick zu bekommen. In denlokalen Reisebüros sind wir und unsere Kollegen tagesaktuell über die derzeitigen Corona-Regeln in Urlaubsregionen informiert." Schmitz und El Awdan appellieren deshalb an die Menschen, ihren Urlaub in der Coronavirus-Zeit in einem Reisebüro vor Ort und nicht unwissend im Netz zu buchen.

Schmitz: "Sonst kann es durchaus passieren, dass Urlauber zwar ins Flugzeug kommen, aber am Zielflughafen nicht aussteigen dürfen. Zum Beispiel, weil sie die Auflagen wegen des Coronavirus nicht erfüllen." Im Reisebüro Travelpoint in Heilbronn sind die Mitarbeiter bestens informiert. Ebenso in vielen anderen lokalen Reisebüros in Deutschland. Grund dafür ist auch eine gute Vernetzung.

Heilbronn: Das sollten Reisende bei der Buchung beachten

Schmitz: "Wir als lokale Reiseanbieter tauschen uns untereinander aus." Die Kunden profitieren deshalb von tagesaktuellen Informationen und einer Rundumbetreuung. El Awdan: "Sollte sich an der Urlaubsreise etwas ändern, informieren wir unsere Kunden schnellstmöglich." Grundsätzlich sei das Reisen in Zeiten der Coronavirus-Pandemie aber sicher, sagen die beiden Experten aus Heilbronn.

Die Reisenden sollten aber darauf achten, dass sie ihren Urlaub möglichst als Pauschalreise* buchen. Der Vorteil: Kann die Urlaubsreise wegen des Coronavirus nicht stattfinden, bekommen die betroffenen Kunden ihr Geld zurück. Aber was, wenn der Reiseveranstalter bankrott geht? Schmitz: "In diesem Fall springt die vorgeschriebene Insolvenzversicherung ein und erstattet allen betroffenen Kunden ihr Geld zurück."

Heilbronn: Was tun, bei Coronavirus-Infektion im Urlaub?

Wer also eine Pauschalreise bucht, ist auf der sicheren Seite. Übrigens: Kunden sind nicht zur Annahme eines Gutscheins verpflichtet, wenn der Urlaub wegen des Coronavirus ausfällt. Jeder Urlauber kann sein Geld zurückverlangen, wenn der Veranstalter die Urlaubsreise absagen muss. Über die Rechte von Reisenden in der Coronavirus-Zeit informiert ausführlich auch ein separater echo24.de-Artikel.

Frank Schmitz (links) und Geschäftsführer Mohamed El Awdan vom Reisebüro Travelpoint in Heilbronn wissen, was Urlauber in der Coronavirus-Zeit beachten müssen.

Schön und gut. Aber was passiert, wenn sich Reisende im Urlaub mit Covid-19 infizieren und womöglich auf medizinische Hilfe angewiesen sind? Schmitz: "Gerade in Zeiten des Coronavirus lohnen sich deshalb diverse Reiseversicherungen, um mögliche Risiken abzudecken." Welche Absicherungen sinnvoll sind, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Auch deshalb sei die Urlaubsbuchung in einemlokalen Reisebüro sinnvoll.

Warum Urlaub in Zeiten des Coronavirus sinnvoll sein kann

Und wer in Zeiten der Coronavirus-Pandemie in Urlaub geht, kann durchaus davon profitieren. Leere Strände, keine riesigen Warteschlangen am Büfett und das Beste: geringes Risiko für Massenabfertigung. Die Urlaubsreise in der Coronavirus-Zeit kann also durchaus Vorteile bringen. Schmitz: "Das Risiko der Ansteckung in Hotels schätze ich übrigens gering ein." Die Hygiene-Auflagen in Hotels seien sehr gut.

Einen Coronavirus-Ausbruch und eine darauffolgende Schließung können sich die Anbieter ohnehin nicht mehr leisten. El Awdan: "Viele Hotels und Unterkünfte haben in der Regel sogar strengere Hygiene-Standards, als es die behördlichen Auflagen vorsehen." Und wer jetzt noch kurzfristig eine Reise bucht, kann im Einzelfall noch gute Angebote finden. Schmitz: "Langsam kehrt der Mut zu Reisen auch in Heilbronn zurück."

Urlaub in der Coronavirus-Zeit: Wohin kann man reisen?

Aktuell sind vor allem europäische Länder als Reiseziele in Heilbronn sehr beliebt. Schmitz rechnet aber damit, dass dieses Jahr auch Nicht-EU-Reiseziele wieder einfacher zu erreichen sind. El Awdan: "Aktuell haben wir das Problem, dass manche Airlines diverse Länder nicht regelmäßig anfliegen." Das könnte sich aber ändern, wenn nach und nach die Reisewarnungen des Auswärtigen Amts weiter aufgehoben werden.

Schmitz: "Wir sind auf einem guten Weg. Wir sehen auch, dass die Reiselust unserer Kunden in Heilbronn nach wie vor groß ist." Die beiden Reise-Experten vom Reisebüro Travelpoint in Heilbronn sind deshalb optimistisch, was die Tourismusbranche angeht. El Awdan: "Wir gehen davon aus, dass die Zahl der Urlauber im nächsten Jahr weiter steigen wird. Auch bei der Wahl des Reiseziels seien Kunden dann wieder flexibler.  

Urlaub in Corona-Zeiten: Das ist eine Pauschalreise     

Im Reiserecht wird zwischen der Pauschalreise* und der Individualreise unterschieden. Bei der Pauschalreise bucht der Kunde mehrere Reiseleistungen (zum Beispiel Hotel und Flug) bei demselben Reiseveranstalter, bzw. Reisevermittler. Das Gegenteil zur Pauschalreise ist die Individualreise, bei welcher der Kunde jeden Reiseposten einzeln bucht. In manchen Fällen ist das kostengünstiger.

Wer nach Deutschland einreist, kann oder muss sich sogar auf das Coronavirus testen lassen. Das geht kostenlos an vielen mobilen Teststationen im Land.

Alle Urlauber sollten zudem beachten, dass für Reisende aus Risikogebieten eine Testpflicht gibt, wenn sie nach Deutschland einreisen. Jeder Reisende, der vom Ausland nach Deutschland einreist, kann sich zudem freiwillig auf das Coronavirus testen lassen. Eigens dafür wurden diverse Teststationen in Baden-Württemberg eingerichtet. Zum Beispiel an Autobahnen und Bahnhöfen an Deutschlands Außengrenzen.   

Rubriklistenbild: © Pixabay Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema