Plastikfrei einkaufen

Zu hohe Kosten: Unverpackt-Laden Heilbronn hofft auf Crowdfunding-Kampagne

+
Lebensmittel und mehr ohne unnötigen Verpackungsmüll einkaufen - das steckt hinter dem Prinzip von Unverpackt Läden.
  • schließen
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
    schließen

Ende September soll der Unverpackt-Laden in Heilbronn eröffnet werden. Doch jetzt rufen die beiden Gründer zu Crowdfunding-Kampagne auf - weil sie Unterstützung brauchen.

+++ Update 6. August +++ Unverpackt-Laden Heilbronn hofft auf Crowdfunding-Kampagne

Am 28. September soll "liva unverpackt.hn" eröffnet werden. Doch nun rufen die beiden Gründer Patrick Wimmer und Linda Tiedemann auf den Social-Media-Kanälen des Unverpackt Ladens und in ihrem Newsletter zu einer Crowdfunding-Kampagne auf. Der Grund: Sie brauchen finanzielle Unterstützung. Doch was steckt dahinter?

echo24.de wollte es genau wissen und fragte bei dem Unverpackt-Team nach. Denn: Eine Crowdfunding-Kampagne bevor der Laden eröffnet hat - das macht stutzig. Und fordert von den Unterstützern einiges an Vertrauen und Zuversicht.

Unverpackt-Laden Heilbronn: Crowdfunding-Kampagne wegen teuren Umbauarbeiten

"Die Finanzplanung für unseren Laden stand bereits als wir die Zusage für die Ladenfläche bekommen haben. Hier war leider deutlich mehr zu renovieren, als das im Durchschnitt bei allen angeschauten Immobilien der Fall war. Das Einziehen von Wänden, Verlegen von neuem Boden und nahezu die gesamte Elektrik muss neu gemacht werden. Diese Kosten waren nur schwer kalkulierbar", erklärt Patrick Wimmer.

Und genau hier kommt die Crowdfunding-Kampagne ins Spiel. Mit dem Geld soll zudem das Sortiment im Bereich Molkereiprodukte zeitnah erweitert werden - zusätzlich soll eine Klimaanlage für angenehme Temperaturen im Laden sorgen. 

Patrick Wimmer und Linda Tiedemann sind die Gründer des Unverpackt-Ladens in Heilbronn.

Denn: "Durch die sehr große Schaufensterfront wird es in den Mittagsstunden sehr warm im Laden", sagt Wimmer. Später sollen ein spezielles Angebot im Bereich Tier- und Babynahrung, Spielzeug und eine Frischetheke sowie eine Nussmaschine folgen. 

"liva unverpackt.hn": So funktioniert die Crowdfunding-Kampagne

Wer sich nun fragt, ob der Unverpackt-Laden in Heilbronn schon vor seiner Eröffnung scheitert, für den gibt es vom "liva unverpackt.hn"-Team eine klare Antwort: "Wir werden alles daran legen, den Eröffnungstermin einzuhalten."

Neugierig geworden? Auf ihrer Facebook-Seite erklären die beiden Unverpackt-Gründer genau, wie ihre Crowdfunding Kampagne funktioniert - und wie sie sich bei ihren Unterstützern bedanken wollen.

+++ Update 2. August +++ Jetzt steht das Eröffnungsdatum fest

Lange herbeigesehnt, seit heute offiziell bekannt: der Eröffnungstag des Unverpackt-Ladens "liva unverpackt.hn" in Heilbronn. Am 28. September ist es soweit - das teilen die beiden Gründer Patrick Wimmer und Linda Tiedemann in ihrem E-Mail-Newsletter mit.

Ab dann können alle Unverpackt-Fans - und die, die es werden wollen - in der Allee 73 einkaufen. Regional und verpackungsfrei.

+++ Update 28. Juli +++ Offizieller Name und genaueres Konzept

Während die Eröffnung des Unverpackt-Ladens in Heilbronn näher rückt, veröffentlichen die beiden Gründer Patrick Wimmer und Linda Tiedemann immer mehr Informationen auf ihrer Facebook-Seite. So haben sie nun den offiziellen Namen des Ladens verraten.

Unverpackt-Laden Heilbronn: Offizieller Name - und warum Regionalität wichtig ist

Und in dem steckt viel Bedeutung: "liva unverpackt.hn" wird der Unverpackt-Laden in Heilbronn heißen. Dazu schreiben die beiden Gründer: "liva kommt von live aware (lebe bewusst) und soll vermitteln, was wir mit dem Unverpackt Konzept verbinden - einen bewussten und nachhaltigen Lebensstil. Wir haben den Namen außerdem gewählt, weil er für ein ganzheitliches Konzept steht, in welchem wir verpackungsfreie Lebensmittel mit Regionalität und Qualität verbinden möchten."

Ein Unverpackt-Laden, in dem nicht nur auf Verpackungsmüll verzichtet wird, sondern der gleichzeitig auf Regionalität setzt - das dürfte viele umweltbewusste Heilbronner freuen!

+++ Update 4. Juli +++ Unverpackt-Homepage ist online

Eine tolle Nachricht für alle, die der Eröffnung des Unverpackt Ladens in Heilbronn entgegenfiebern: Die Homepage ist online. Und das ist nicht alles. Denn: Zusätzlich können sich auch alle Interessenten  beim Unverpackt-Newsletter anmelden.

Lesen Sie auch: Zero Waste in Ludwigsburg - so funktioniert ein Picknick ohne Plastikmüll

Der Vorteil: Wie Unverpackt Heilbronn auf ihrer Facebook-Seite bekannt gibt, bekommen Abonnenten nicht nur Infos über den Fortschritt des Ladens, sondern erfahren auch zuerst das endgültige Eröffnungsdatum.

+++ Update 8. Juni +++ Eröffnung sehnlichst erwartet

Einkaufen ohne lästigen Verpackungsmüll - ein Konzept, das immer mehr Befürworter findet. Und (gefühlt) einen Unverpackt-Laden nach dem anderen wie Pilze aus dem Boden sprießen lässt - besonders in Groß- und Unistädten. Seit April ist klar: Auch Heilbronn bekommt bald seinen ersten Unverpackt-Laden.

Das Interesse an einem Unverpackt-Laden in Heilbronn ist da - das zeigt sich am Freitagnachmittag während des Nachhaltigkeitstags auf dem Kiliansplatz. Doch besonders eine Frage brennt vielen Besuchern am Unverpackt-Infostand unter den Nägeln: Wann öffnet der Laden seine Türen? Linda Tiedemann und Patrick Wimmer, die zusammen den Unverpackt-Laden in Heilbronn gegründet haben, geben sich gegenüber echo24.de bedeckt. "Wir eröffnen Anfang Herbst. Aktuell sind wir noch mit den Renovierungsarbeiten beschäftigt", erklärt Tiedemann. Ein genaues Datum wollen die beiden nicht verraten.

Unverpackt-Laden Heilbronn: Eröffung soll Anfang Herbst stattfinden

Einen Auszug aus dem geplanten Sortiment hat das Unverpackt-Team aber trotzdem schon dabei - quasi ein kleines Trostpflaster für die Wartezeit bis zur Eröffnung. Haar- und Waschseifen, wiederverwendbare Abschminkpads, Trinkhalme aus Bambus und vieles mehr, das Müll reduziert. Und "Anfang Herbst" ohne lästigen Verpackungsmüll in der Heilbronner Allee zu kaufen sein soll.

Patrick Wimmer und Linda Tiedemann sind die Gründer des Unverpackt-Ladens in Heilbronn.

+++ Ursprungsmeldung vom 4. April +++

Es steht endgültig fest. Der "Unverpackt-Laden" öffnet nun bald seine Türen auch in Heilbronn. Darauf haben schon viele sehnsüchtig gewartet.

Einkaufen ganz ohne Plastik. Was man normalerweise alles in Kunststoffverpackungen im Supermarkt findet, gibt es bald ohne Verpackungsmüll im "Unverpackt-Laden" zu kaufen.

Heilbronn: Plastikfrei im Unverpackt-Laden einkaufen

Ganz bequem kann man hier mit den eigenen Behältern vorbeikommen und die benötigten Portionen abfüllen. Man kann also nur so viel kaufen, wie man auch benötigt.

Der Standort, an dem der "Unverpackt-Laden" eröffnen soll, steht nun fest. "Unverpackt Heilbronn" verkündete heute auf Facebook: "Nach langer Suche, haben wir einen Standort gefunden, der für uns wirklich optimal ist. Die Immobilie ist nicht nur sehr zentral gelegen, sie ist auch barrierefrei zugänglich und wir haben fünf Parkplätze hinter dem Haus."

Unverpackt-Laden gibt Standort in Heilbronn bekannt

Mit Bildern präsentieren "Unverpackt Heilbronn" den Standort in der Allee 73, dort wo sich ehemals das Sanitätshaus am Theater befand.

Hier soll der neue Unverpackt-Laden in Heilbronn eröffnen: Allee 73.

Die Facebook-User sind aus dem Häuschen. Über ganz viele Likes und nette Kommentare wie "Cool, eine schöne Aufwertung für dieses Quartier.", oder "Perfekt, wir kommen auf jeden Fall regelmäßig vorbei." darf sich "Unverpackt Heilbronn" freuen.

Auch interessant:

Plastikmüll verringern: Deshalb setzt dieser Supermarkt jetzt auf wiederverwendbare Frischetüten

Sardinien: Toter Wal hatte mehr als 20 Kilogramm Plastik im Magen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare