In Untergruppenbach

Polizei warnt: Trickbetrüger schlagen wieder zu - mit neuer Masche

+
In Untergruppenbach sind Betrüger mit einer besonders miesen Masche aktiv.
  • schließen

Zwei Telefonbetrüger rauben eine Tankstelle in Untergruppenbach mit einer besonders gewieften Masche aus. 

Achtung! Gewiefte Betrüger sind wieder unterwegs. Am Samstagabend schlugen in Untergruppenbach zwei Betrüger mit einer neuen cleveren Betrugsmasche zu. Ein Unbekannter rief an einer Tankstelle in der Entenstraße an und übermittelte der nichtsahnenden Tankstellen-Angestellten ein Sicherheitspasswort. 

Untergruppenbach: Betrüger geben sich als Firmenangestellte aus 

Wie die Polizei Heilbronn berichtet, gab der Betrüger an, es sei alles mit der Chefin abgesprochen. Die Chefin konnte der Mann auch namentlich nennen. Weiterhin sagte er, dass die Angestellte ein Passwort erfragen solle, falls jemand Infos haben wolle.

Kurze Zeit später meldete sich ein weiterer Mann bei der Tankstelle. Dieser gab an von der Firma "Transakt" zu sein, berichtet die Polizei Heilbronn. Er hätte den Auftrag die Steamkarten zu überprüfen. Wie angeordnet, fragte die Tankstellen-Angestellte nach dem übermittelten Passwort des ersten Betrügers. 

Betrüger ergattern in Untergruppenbach Summe im hohen dreistelligen Bereich

Der angebliche "Transakt"-Prüfer nannte das gewünschte Passwort. Daraufhin übermittelte die Bedienstete der Tankstelle gutgläubig, auf Weisung des Betrügers, die Codes von insgesamt 25 Steamkarten. Der Wert der übermittelten Karten beläuft sich im hohem dreistelligen Bereich. Laut Polizei wurden die Karten sofort aktiviert.

Die Polizei warnt ausdrücklich vor Betrugsmaschen am Telefon. Tappen Sie nicht in die Falle. Informieren Sie ihren Chef sofort über dubiose Telefonanrufe. 

Mehr Polizeimeldungen: 

Heilbronn: Polizei findet regungslose Person - und macht kuriosen Fund 

Heilbronn: Polizei sucht Facebook-Userin

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare