1. echo24
  2. Heilbronn

Unfall auf der A6 bei Bad Rappenau im Schneetreiben - Schwerverletzte nach Ausweichmanöver

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

Unfall A6 im Schnee
Unfall im Schneetreiben auf der A6 bei Bad Rappenau - acht zum Teil Schwerverletzte . © Julian Buchner/ Einsatz-Report24

Nach einem heftigen Unfall auf der A6 bei Bad Rappenau gibt es neue Details zum Unfallhergang. Laut Polizei waren vier Autos beteiligt. Sieben bis acht Personen wurden zum Teil schwer verletzt.

Bei einem Unfall im Schneetreiben auf der A6 sind am Sonntagmorgen vier Fahrzeuge verunglückt. Auf Nachfrage von echo24.de erklärt ein Sprecher der Polizei Heilbronn danach, dass die Gründe für den Zusammenstoß am Morgen noch unklar waren. Jetzt gibt es neue Details zum Unfallhergang und zu den zum Teil schwer verletzen Personen.

Laut Bericht ereignete sich der Unfall auf der A6 gegen 5.30 Uhr auf Höhe Kirchardt in Fahrtrichtung Mannheim. Nach ersten Erkenntnissen prallte witterungsbedingt eine 21-jährige Fahrerin eines BMW in die Leitplanke und kam anschließend auf dem Stand-streifen zum Stehen.

Fünf Personen bei Ausweichmanöver verletzt

Die Fahrerin wurde hierbei leicht, ihr 24-jähriger Beifahrer schwer verletzt. Ein weiterer Pkw fuhr dem Bericht nach im Anschluss in den BMW. Durch ein Ausweichmanöver wurden zwei weitere Pkw in den Unfall involviert. Hierbei wurden weitere fünf Insassen verletzt, mindestens einer davon schwer. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Die Verletzten wurden zur Versorgung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die Richtungsfahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme bis ca. 9.30 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Bad Rappenau abgeleitet.

Auch interessant

Kommentare