Kindheitshelden

Umfrage: Wer war der Held Ihrer Kindheit?

+
Superman - ein wahrer Held aus der Kindheit
  • schließen

Die echo24.de-Reporterinnen Laura Ziegler und Vanessa Offermann haben nachgefragt.

Egal ob Superheld, Rockstar, Sportler oder oder ein Filmcharakter - wir hatten doch alle ein Kindheits-Idol. echo24.de hat sich in der Heilbronner Innenstadt ein bisschen umgehört...

Bettina Pfeiffer aus Heilbronn.

Bettina Pfeiffer, Heilbronn: Für mich als Epileptikerin war es immer wichtig, dass mich die Leute so nehmen wie ich bin. Und so war irgendwie auch Garfield. Er war immer cool und verfressen und hatte diese "Scheiß-Egal-Haltung". Diese Haltung ist super. Man sollte wirklich nicht so viel nachdenken, was andere von einem denken. So sehe ich das jedenfalls.

Jenny Saurer aus Heilbronn.

Jenny Saurer, Heilbronn: Mein Held in der Kindheit war Winnie Puuh! Man war der knuffig und lieb. ich wäre damals gerne an Christopher Robins Stelle gewesen und Winnie als besten Freund gehabt. Er war das Süßeste für mich! So tapsig - einfach mein Held! Ehrlich gesagt würde ich ihn auch heute noch aufnehmen, wenn er an der Tür klopfen würde.

Jürgen Schmuck aus Heilbronn.

Jürgen Schmuck, Heilbronn: Mein Held ist und bleibt Elvis Presley! Seit ich zehn bin fasziniert mich dieser Kerl unfassbar. Die Musik, die ganzen Filme - ach einfach alles war absolut sagenhaft! Der Tod von ihm war echt ein trauriger Moment für mich. Wenn man hört, dass sein Star tot ist...schlimm. Keiner hat ihn je ersetzen können, selbst Michael Jackson nicht.

Wer sind eure Helden der Jugend?

Peter Neuheiser aus Heilbronn.

Peter Neuheiser, Heilbronn: Oh, da fällt mir gleich meine Suzi Quatro ein. Die hatte ich lebensgroß im Zimmer hängen! Dieses Riesenposter von ihr war mein Ein und Alles. Sie war damals einfach meine absolute Traumfrau. Natürlich fand ich auch die Musik toll. Heute hat aber eine ganz andere mein Herz! Andrea Berg ist heute die Königin für mich. Optisch und musikalisch.

Stefanie Rüb aus Möckmühl. 

Stefanie Rüb, Möckmühl: Ich habe früher als ich klein war immer mit meiner Tante die ganzen Heidi-Filme geschaut. Mich hat damals schon die Freiheit so fasziniert und gefesselt, die Heidi da in den Bergen hatte. Darum wollte ich immer wie Heidi leben. Auch heute noch habe ich fest vor, mal aufs Land zu ziehen! Nicht jetzt aber später!

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema: 

Umfrage: Wie stehen Sie zu künstlichen Fingernägeln?

Umfrage: Was bringt euch auf die Palme?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare