Griff ins Klo!

Umfrage: Was war eure schlimmste Modesünde?

+
Magalie Zimmermann aus Schwaigern.
  • schließen

Dicke Klunker, Leggins und peinliche Pullis: Was hat die Region an Fashion-Fails zu bieten?

Trends kommen und gehen, aber die peinlichen Fotos von unseren Outfits bleiben bestehen. Was der Region so riiichtig unangenehm ist, haben die echo24.de-Reporterinnen Laura Ziegler und Vanessa Offermann erfahren!

Magalie Zimmermann aus Schwaigern.

Magalie Zimmermann, Schwaigern:

Mein grüner Wollpullover mit breiten Ärmeln! Er sieht echt komisch aus. Als ich ihn gekauft hatte, war ich völlig verliebt in ihn . Den Pulli habe ich bestimmt schon fünf Jahre im Schrank und würde ihn nicht mehr anziehen. Wegschmeißen kann ich ihn aber irgendwie auch nicht, da mir die Farbe nach wie vor gefällt.

Nick Behrendt aus Heilbronn.

Nick Behrendt, Heilbronn:

Ich habe einen grauen Pulli der an mir wie ein Kleid aussieht. Jetzt bin ich schon recht groß und dieses Oberteil sitzt einfach immer noch zu weit und viel zu lang. Anfangs war ich Feuer und Flamme für ihn und außerdem war er im Schlussverkauf. Entsorgt habe ich mein Pulli-Kleid noch nicht. Ich nehme ihn für Zuhause, weil er gemütlich ist.

Mona Berner aus Ilsfeld.

Mona Berner, Ilsfeld:

Habt auch ihr eine peinliche Mode-Sünde begangen?

Wenn ich zurückdenke wie ich vor zwei Jahren rumgelaufen bin...einfach nur schlimm! Ich stand total auf diesen Hipster-Style: Army-Leggins, große und dicke Ketten und weite Pullis. Damals war das mega cool und angesagt, aber heute trage ich das ganze Zeug nicht mehr. Ich habe noch alle Outfits im Schrank. Verkaufen lohnt sich nicht, die will keiner.

Janine Luithle aus Ilsfeld.

Janine Luithle, Ilsfeld:

Meine Modesünden waren Camouflage-Leggins und etliche Chicaco Bulls-Pullover! Dazu trug ich Goldketten und Jordans. Jetzt finde ich das voll peinlich und würde es anders machen, wenn ich noch einmal in diese Zeit zurückkönnte. Es gab für diesen Klamotten-Stil eben berühmte Vorreiter und die ganzen Cool-Kids zogen mit.

Carolin Hofmann aus Talheim.

Carolin Hofmann, Talheim:

Ich habe früher Leggins getragen, von denen mir meine Eltern immer abgeraten hatten. Heute bin ich ihnen dankbar, dass sie mir die gute, alte Jeans ans Herz gelegt haben. Aber peinlich ist mir nichts! Man probiert doch vieles aus und macht, wenn man jünger ist, Trends mit, die man heute nicht mehr gut findet. Alles normal und völlig okay!

Tim Müller aus Heilbronn.

Tim Müller, Heilbronn:

Ich habe in Sachen Mode nie etwas bereut. Ich habe immer schon meinen eigenen Stil gehabt, zu dem ich nach wie vor stehe. Klar, habe auch ich viele Kleidungsstücke im Schrank hängen, die ich gar nicht mehr anziehe, aber ich werfe sie auch nicht weg. Ich finde immer wieder Gründe, warum ich etwas weiterhin behalten sollte.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Umfrage: Was würdet ihr auf dieser Welt verändern?

Umfrage: Wie findet ihr öffentliche Liebesbekundungen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare