Love is in the air...

Umfrage: Wie findet ihr öffentliche Liebesbekundungen?

+
Liebkosungen zwischen einem Pärchen.
  • schließen

Ob ein Bild in den sozialen Netzwerken, turteln in der Innenstadt oder heiße küsse am Bahnhof - was geht euch zu weit?

HACH, die Liebe: Das schönste aller Gefühle! Aber steht die Region auch auf öffentliches Geturtel? Die echo24.de-Reporterin Vanessa Offermann hat euch dazu befragt.

Pauline Schock aus Wüstenrot.

Pauline Schock, Wüstenrot:

Hinter verschlossenen Türen darf es so viel Kitsch geben wie nur möglich! Aber wie man damit in der Öffentlichkeit umgeht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich persönlich halte mich da sehr zurück, weil das einfach niemanden etwas angeht. Und diese ganzen Facebook-Posts mit „Ich liebe Dich“ sind im Übrigen sowas von unpersönlich!

Nick Marquardt aus Lauffen.

Nick Marquardt, Lauffen:

Mich stört es nicht großartig. Sich mal zu küssen vor anderen Leuten ist völlig im Rahmen. Viele übertreiben es jedoch und sitzen sogar draußen in der Stadt aufeinander. Das sollte dann doch eher daheim stattfinden. Auch wenn ich mit meinen Freunden unterwegs bin und zwei sich ständig ausklinken, nervt das ein wenig.

Yannic Zeller aus Lauffen.

Yannic Zeller, Lauffen:

Händchenhalten und Küsse machen mir gar nichts aus. Aber wenn Leute meinen sich fünf Minuten in Dauerschleife abknutschen zu müssen, ist das grenzwertig. Lächerlich finde ich auch, wenn sich zwei gerade mal drei Tage kennen und das dann in sozialen Netzwerken als die große Liebe darstellen! Die wollen doch alle nur Aufmerksamkeit.

Zeigt ihr ganz offensichtlich eure Liebe?

Melanie Kolb aus Heilbronn.

Melanie Kolb, Heilbronn:

Man sollte schon sehen, wenn zwei zusammengehören. Da darf man sich selbstverständlich in den Arm nehmen und sich küssen. Aber ein heftiges Knutschen und Fummeln ist nicht drin! Das sollte man sich eher für daheim aufheben. Ich selbst sitze manchmal in Bars gegenüber von meinem Freund und klebe nicht ständig an ihm dran.

Daniela Tunjic aus Heilbronn.

Daniela Tunjic, Heilbronn:

Leider habe ich zu oft Menschen gesehen, die zu hemmungslos sind! Ich mache das mit meinem Freund auch nicht, dass wir wie wild anfangen uns anzufassen oder wild rummachen. Das gehört sich nicht, finde ich. Zum Glück ticken meine Mädels auch so. Die halten sich mit ihren Jungs auch zurück. Das würde mich sonst echt nerven.

Laura Mack aus Stebbach.

Laura Mack, Gemmingen-Stebbach:

Um mal auf diese Liebesbeweise in den sozialen Netzwerken zu kommen: Die, die ständig Pärchen-Fotos posten und immer beteuern müssen, wie glücklich sie doch seien, sind es meist gar nicht wirklich. Ich bin bereits seit drei Jahren vergeben und habe vielleicht zwei Liebes-Fotos gepostet. Ich kann das bei vielen nicht nachvollziehen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Umfrage: Macht ihr den Einhorn-Trend mit?

Umfrage: Was pusht euch am Morgen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare