Tauschgeschäft für guten Zweck

Wie aus Klopapier in Heilbronn ein Bündel Freude wird

1 von 8
Direkt nach der Klopapierrolle ergatterten wir einen Kugelschreiber - der wiederum wurde gegen einen Schlüsselanhänger getauscht und schließlich kam das Feuerzeug dabei raus.
2 von 8
Zwei nette Damen kramten aus ihrer Tasche drei kleine Parfümproben heraus und überließen uns diese, ohne das Feuerzeug anzunehmen.
3 von 8
Dennoch wurden wir das Feuerzeug relativ schnell los...
4 von 8
... und tauschten es gegen eine halbvolle Parfümflasche von Otto Kern.
5 von 8
Das Parfüm wurde schließlich gegen ein Lineal, einen Kuli und einen Schlüsselanhänger eingetauscht.
6 von 8
Zwischendurch trafen wir eine Gruppe Jugendlicher, die uns ein Galileo-Magazin schenkten.
7 von 8
Dabei waren immer noch die kleinen Parfümproben - die dann gegen drei Packungen Tee ersetzt wurden.
8 von 8
Schließlich konnten wir noch eine Packung Tee gegen einen weiteren Kuli eintauschen. Aus den getauschten Gegenständen wurde dann ein kleines Päckchen, womit wir drei Kinder glücklich machen konnten.
  • schließen
  • Vanessa Offermann
    Vanessa Offermann
    schließen

Diese Aktion hat sich echt gelohnt: Am Ende konnte wir kleine Kinderäuglein zum Strahlen bringen.

Aus einer roten Büroklammer mach' ein frisch renoviertes, eigenes Haus. So einfach geht das natürlich nicht - aber was so mancher Tausch bewirken kann, ist unglaublich. Der Engländer Kyle MacDonald schaffte es nämlich tatsächlich, im Verlauf von 14 Tauschgeschäften aus seiner anfänglichen Büroklammer ein Haus zu machen.

Auch wir, die echo24.de-Reporterinnen Vanessa Offermann und Laura Ziegler, wollten wissen, was wir allein durchs Tauschen erreichen können. Deshalb haben wir uns in der Heilbronner Innenstadt auf den Weg gemacht - bewaffnet mit einer Rolle Klopapier.

Der Sinn dahinter: Kommt am Ende der Aktion ein toller Gegenstand heraus, wird er für einen guten Zweck gespendet. Allerdings war ein persönlicher Tausch gar nicht so einfach. Was trägt man schließlich großartig nach der Schule oder während des Shoppings mit sich herum?

Würdet ihr bei solchen Aktionen mitmachen?

Unsere Klopapierrolle jedenfalls wurde gleich zu Beginn von zwei jungen Männern gegen einen Stift eingetauscht. Daraus resultierten ein Schlüsselanhänger, ein Feuerzeug und drei Parfümpröbchen. Aber: Nicht jeder erklärte sich für ein Tauschgeschäft bereit - zwischendurch gab's immer wieder kleine Enttäuschungen.

Doch wer sucht, der findet: Am dritten Tauschtag ging's mit den kleinen Parfümproben sowie mit einer großen Parfümflasche ab in die City. Für Letzteres konnten wir einen Kuli, ein Lineal, sowie einen Schlüsselanhänger ergattern. Als wir einer Gruppe Jugendlicher von unserer Aktion erzählten, bekamen wir sogar - ohne eine Gegenleistung zu bringen - ein "Galileo"-Magazin inklusive Spielzeug.

Auch die kleinen Parfümproben wurden wir noch los - im Gegenzug dafür gab's drei Packungen Tee. Eine davon wurde durch einen weiteren Kugelschreiber ersetzt. Am Ende des letzten Tauschtags blieben also zwei Kugelschreiber, ein Schlüsselanhänger, ein Lineal, das "Galileo"-Magazin und zwei Teepackungen übrig.

Mit diesen Gegenständen und kleinen Aufmerksamkeiten der echo24.de-Redaktion haben wir uns also ein letztes Mal auf den Weg in die Innenstadt gemacht. Das Ziel: jemandem mit den Geschenken eine Freude bereiten. Auf dem Spielplatz in der Sülmerstraße wurden wir schließlich fündig und beschenkten Kids. Am Ende konnten wir also Kinderaugen zum Strahlen bringen. Allein deshalb hat sich die Aktion echt gelohnt!

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

So süß: echo24.de-Leser danken ihren Müttern

Baustellenalarm: So versüßt echo24.de das lange Warten im Stau

Umfrage: Wie findet ihr öffentliche Liebesbekundungen?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare