Wohnheim versaut

"Absolutes Chaos"! Studentenparty läuft in Heilbronn völlig aus dem Ruder

+
Symbolbild.
  • schließen

Feuerwehr und Polizei finden vor Ort so einiges vor, was nicht dort hingehört hätte.

Feuerwehr und Polizei mussten in der vergangenen Nacht gemeinsam zu einem Wohnheim in der Heilbronner Paulinenstraße ausrücken. Nach eigenen Angaben fanden die Einsatzkräfte vor Ort ein "absolutes Chaos" vor. Eine große Studentenparty hatte offenbar zu einer großen Schweinerei geführt.

Um circa 23.50 Uhr ging bei der Feuerwehr Heilbronn ein Alarm einer Brandmeldeanlage aus dem genannten Gebäude ein. Die Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften aus. Eine Polizeistreife vom Polizeirevier Neckarsulm rückte ebenfalls aus.

Studentenparty in Heilbronn: Grundgesetz angezündet?

Vor Ort dann der erschreckende Anblick: Das Treppenhaus war verunreinigt und Gegenstände lagen herum, unter anderem sogar Baustellengitter. Im Eingangsbereich des Wohnheimes konnte durch die Feuerwehr ein angebranntes Grundgesetz festgestellt werden. Der Auslöser für den Alarm war jedoch ein missbräuchlich benutzter Feuerlöscher, der nicht zum Löschen des Buches verwendet wurde.

Aufgrund von Zeugenaussagen gibt es bereits Hinweise zu beteiligten Personen. Auf diese kommt neben den Kosten des Einsatzes auch ein Ermittlungsverfahren zu.

Mehr Polizeimeldungen:

Mann brutal zusammengeschlagen: Steckt dieser harmlose Grund dahinter?

Durch Zufall: Betrügerin fliegt auf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare