Kein Feuerwerk Silvester 2021

Ansammlungs- und Böllerverbot: Welche Regeln an Silvester in Heilbronn gelten

Feuerwerk-Silvester
+
An Silvester gilt in Heilbronn ein Ansammlungs- und Feuerwerksverbot, außerdem wurde ein Tanzverbot erlassen. (Symbolbild)
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Silvester 2021 gelten in Heilbronn strengere Regeln: Die Stadt hat ein Ansammlungs- und Feuerwerksverbot erlassen, auch ein Tanzverbot wurde bereits ausgesprochen.

Die Corona-Verordnung in Baden-Württemberg wurde verschärft, die neuen Regeln sind unmittelbar nach Weihnachten – am 27. Dezember 2021 – in Kraft getreten und haben auch Einfluss auf Silvester 2021. Der Hauptgrund für die Verschärfung der Maßnahmen ist die Sorge vor der sich rasant ausbreitenden Omikron-Variante. Sowohl im Stadtkreis als auch im Landkreis Heilbronn wurden bereits die ersten Omikron-Fälle festgestellt. Allgemein sind die Corona-Zahlen in Baden-Württemberg weiterhin hoch.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und die Krankenhäuser zu entlasten, sollen größere Menschenansammlungen in der Silvesternacht vermieden werden. Die Stadt Heilbronn hat deshalb ein Ansammlungs- und Feuerwerksverbot per Allgemeinverfügung erlassen. Beide Verbote gelten in der Altstadt, der Bahnhofsvorstadt und dem Stadtquartier Neckarbogen (ehemaliges BUGA-Gelände) sowie in den Bereichen zwischen der Altstadt und dem Neckarbogen.

Silvester 2021 in Heilbronn: Ansammlungs- und Böllerverbot – diese Regeln gelten

In den ausgewiesenen Bereichen dürfen an Silvester am Freitag (31. Dezember2021) und an Neujahr am Samstag (1. Januar 2022) auf den öffentlichen Verkehrsflächen und in den öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen keine Feuerwerkskörper gezündet werden. Im Übrigen wird wegen der Verletzungsgefahr dringend empfohlen, keine Böller zu verwenden, die in Deutschland nicht zugelassen sind (fehlendes oder gefälschtes CE-Zeichen). Generell gilt in ganz Baden-Württemberg ein Böllerverbot an Silvester.

In derselben Verbotszone ist ab dem 31. Dezember 2021 um 15 Uhr bis zum 1. Januar 2022 um 9 Uhr das Verweilen von Gruppen von mehr als zehn Personen auf den öffentlichen Verkehrsflächen und in den öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen untersagt. Der Kommunale Ordnungsdienst wird in der Silvesternacht die Einhaltung der Corona-Regeln kontrollieren und insbesondere auf das Böller- und Ansammlungsverbot achten, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Heilbronn.

Silvester 2021 in Heilbronn: In diesem Bereich gilt das Ansammlungs- und Böllerverbot

Der räumliche Geltungsbereich der Allgemeinverfügung umfasst die Altstadt, die Bahnhofsvorstadt, den Neckarbogen, sowie die zwischen der Altstadt und dem Neckarbogen gelegenen Bereiche entlang des Neckars und des Wilhelmskanals mit der Insel Hefenweiler, dem Experimenta-Platz, dem Hospitalgrün und dem Campuspark.

An Silvester 2021 gilt in der rot markierten Zone in Heilbronn ein Ansammlungs- und Feuerwerksverbot.

Die Stadt hat eine Übersichtskarte erstellt: In der rot markierten Zone auf der Heilbronner Stadtkarte ist zu sehen, wo das Ansammlungs- und Feuerwerksverbot in Heilbronn gilt. Die Stadt Heilbronn hat zudem ausformuliert, durch welche Straßen und Gebäuden der Geltungsbereich begrenzt wird.

Der Geltungsbereich des Ansammlung- und Feuerwerkverbots in Heilbronn wird von folgenden Straßen, Grünflächen, Uferbereichen und Gebäuden begrenzt:

Allee, Am Wollhaus – südlich begrenzt durch die Gebäude Am Wollhaus 16 bis 19 –, Rollwagstraße, Uferweg bis zur Rosenbergbrücke, Rosenbergbrücke, Weststraße, Hauptbahnhof, Bahnhofstraße, Kurt-Schumacher-Platz, Fuß- und Radweg Richtung Experimenta-Parkhaus, Ostseite des Experimenta-Parkhauses, Lauerweg, Erich-Mendelsohn-Straße bis zur Walter-Gropius-Straße, Walter-Gropius-Straße, Theodor-Fischer-Straße bis zur Frei-Otto-Straße, Frei-Otto-Straße, Otto-Linne-Straße, Fußweg an der Ostseite des Lärmschutzwalls bis zur Südspitze des Lärmschutzwalls, Fußweg auf dem Lärmschutzwall („Skywalk“), Südseite der Kalistraße, Südseite der Karl-Nägele-Brücke bis zum westlichen Neckarufer, westliches Neckarufer bis zur Bleichinselbrücke, Bleichinselbrücke, öffentliche Grünfläche nordwestlich der Bleichinselbrücke, Europaplatz einschließlich der Fußgängerüberwege an der Nordseite, Mannheimer Straße, Weinsberger Straße bis zur Allee.

Tanzverbot und strenge Regeln an Silvester 2021 in Heilbronn: Was ist erlaubt?

Neben dem Ansammlungs- und Böllerverbot hat die Stadt außerdem bereits ein Tanzverbot für Heilbronn erlassen. Das Ordnungsamt Heilbronn weist darauf hin, dass „derzeit nicht nur der Betrieb von Diskotheken und Clubs untersagt ist, sondern darüber hinaus auch in anderen Einrichtungen kein clubähnlicher Betrieb stattfinden darf.“ Silvesterpartys in Hotels, Gaststätten, Bars oder Restaurants sind tabu.

In Schank- und Speisewirtschaften darf an Silvester genauso wenig getanzt werden wie in Diskotheken, erklärt die Stadt. Konkret untersagt ist im öffentlichen Raum das Engagement von DJs oder Livemusikern und der Betrieb einer Tanzfläche – gibt es vor Ort Platz zum Tanzen, muss dieser Bereich abgesperrt werden. An den Tischen zu tanzen ist den Gästen ebenfalls nicht erlaubt.

Doch was ist an Silvester in Heilbronn eigentlich noch erlaubt? Generell dürfen bis zu zehn Personen im privaten Raum zusammen ins neue Jahr feiern – solange alle geimpft sind. Sobald mindestens eine ungeimpfte Person an einem privaten Treffen teilnimmt, darf nur ein Haushalt mit zwei weiteren Personen zusammenkommen. Nicht zur Personenzahl hinzu zählen nur noch Kinder und Jugendliche bis einschließlich 13 Jahre (anstatt bislang bis 17 Jahre).

Das könnte Sie auch interessieren