Die Polizei sucht einen Lkw-Fahrer

Mann (55) in Heilbronner Karl-Wüst-Straße schwer verletzt

+
Symbolbild.
  • schließen

Trotz Verbot will der Audi-Fahrer nach links abbiegen. Einen heranfahrenden Lkw sieht er nicht. Sein Wagen wird erfasst.

Oft dürfen Autofahrer im Straßenverkehr nur in eine Richtung abbiegen und müssen dadurch einen kleinen Umweg zu ihrem Ziel in Kauf nehmen. Dass es schlimme Folgen haben kann, gegen die Verkehrsregeln abzukürzen, zeigt dieser Vorfall.

Schwere Verletzungen zog sich der 55-jährige Fahrer eines Audis zu, nachdem er mit seinem Wagen auf der Karl-Wüst-Straße in Heilbronn beim Ausfahren aus einer Tankstelle mit einem Lkw kollidierte. Der Audi-Fahrer wollte am Dienstagmorgen, gegen 5.50 Uhr, nach dem Tanken auf die Karl-Wüst-Straße und hier verbotener Weise direkt in Richtung Neckarsulm ausfahren. 

Während ein weiterer Lkw-Fahrer auf der rechten Fahrspur dem Pkw die Ausfahrt ermöglichte, verdeckte dieses Fahrzeug sowohl dem Audi-Fahrer als auch einem auf der linken Fahrspur herannahenden Lasterfahrer die Sicht auf die Verkehrsverhältnisse. Hierdurch wurde der quer zur Fahrbahn einfahrende Audi im Bereich der Fahrerseite durch den sich auf der linken Fahrspur befindlichen Lkw erfasst und der Fahrer hierdurch schwer verletzt. 

Der 55-Jährige wurde in eine Klinik eingeliefert. In diesem Zusammenhang wird der Fahrer eines roten Lkw gesucht der im Anschluss an den Unfall auf das Tankstellengelände fuhr und sich danach entfernte. Hinweise nimmt die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg unter der Telefonnummer 07134 513-0 entgegen.

Weitere Polizei-Meldungen

Messer-Angriff auf Kiliansplatz: Urteil ist gefallen!

Ursache unklar: Scheunenbrand verursacht mehrere Zehntausend Euro Schaden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare